Aktuelles


  • Presseinformationen


  • Newsletter bestellen


  • ENTSCHEIDUNG lesen

Olympia ist gut für unser Land!

Anlässlich der Ankündigung des Deutschen Olympischen Sportbundes, dass Deutschland sich für die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2024 bewerben wird, erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, und das Mitglied im Bundesvorstand, Lukas Krieger: „Die Entscheidung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) für eine Bewerbung Deutschlands um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2024 ist gut für unser Land. Ob der Austragungsort dann Berlin oder ...

Weniger Umverteilung, mehr Investitionen!

Zum Deutschlandrat der Jungen Union erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, und das Mitglied im Bundesvorstand, Max Schad: „Die deutsche Industrie als Fundament der Wirtschaft unseres Landes stand im Mittelpunkt des zweiten Deutschlandrates der Jungen Union. Dieser fand am 24. und 25. Oktober im brandenburgischen Blankenfelde-Mahlow statt. Unter dem Titel ,Die industrielle Zukunft Deutschlands aktiv gestalten!‘ hat das zweithöchste JU-Beschlussgremium einen ...

SED-Erben dürfen keinen Regierungschef stellen!

Anlässlich der Ankündigung der thüringischen SPD-Führung, in Koalitionsverhandlungen mit der „Linken“ einzutreten, erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, und der Landesvorsitzende der Jungen Union Thüringen, Stefan Gruhner MdL: „Die SED-Fortsetzungspartei ,Die Linke‘ darf in Deutschland keinen Regierungschef stellen. 25 Jahre nach dem Mauerfall dürfen im Osten unseres Landes nicht wieder die Verwalter des ,DDR‘-Erbes an die Macht kommen. Die ...

Tarifeinheit gesetzlich regeln!

Anlässlich der Ankündigung der Spartengewerkschaft GDL, ab 14 Uhr erneut die Arbeit niederzulegen, erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak: „Die Tarifeinheit in Deutschland muss noch in dieser Legislaturperiode gesetzlich geregelt werden. Spartengewerkschaften dürfen nicht aus Eigeninteresse große Teile des gesellschaftlichen Lebens lahm legen. Arbeitskämpfe mutieren zunehmend zu Verteilungskämpfen zwischen unterschiedlichen Arbeitnehmergruppen eines Betriebs. ...

Weitergehende BAföG-Reform jetzt!

Anlässlich der Debatte im Bundestag zur Reform des Bundesausbildungsfördergesetzes (BAföG) erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, und das Mitglied im Bundesvorstand der Jungen Union, Kristina Scherer: „Die von der Bundesregierung beschlossene und aktuell im Bundestag debattierte Reform des BAföG ist nicht ausreichend. Die Junge Union fordert eine weitergehende Änderung des Gesetzes zur Ausbildungsförderung, um studienpolitische Gerechtigkeit herzustellen! ...

Argentinien darf Probleme nicht auf andere abwälzen!

„Die von Vertretern der argentinischen Regierung getätigten Unterstellungen, wonach die von CDU/CSU geführte Bundesregierung eine „feindselige Haltung“ gegenüber Argentinien hätte, weißt die Junge Union in aller Klarheit zurück. Es ist mit großer Verwunderung zur Kenntnis zu nehmen, dass die Regierung eines befreundeten Landes sich solcher verbalen Entgleisungen bedient, um für hausgemachte Probleme Schuldige außerhalb zu suchen."

Für eine moderne Landwirtschaft!

Zum Abschluss des diesjährigen Deutschlandtages im bayerischen Inzell erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, und der Landesvorsitzende der Jungen Union Bayern, Hans Reichhart MdL: „Die deutsche Landwirtschaft prägt den ländlichen Raum und hat enorme wirtschaftliche Bedeutung. Die ländlichen Regionen müssen auch in Zukunft für junge Menschen Arbeitsplätze bieten und attraktiv bleiben. Die Junge Union unterstützt die Landwirte in Deutschland in einer ...

Digitale Spaltung verhindern!

Zum Abschluss des zweiten Tages des diesjährigen Deutschlandtages im bayerischen Inzell erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak: „Der Anschluss an das schnelle Internet ist Voraussetzung für die Nutzung vieler wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Chancen. Jedem Menschen in Deutschland muss es möglich sein, diese zu nutzen. Die digitale Spaltung unseres Landes in gut angebundene urbane Zentren und schlecht ausgerüstete ländliche Gebiete muss verhindert ...

Weitere Neuigkeiten laden