Aktuelles


  • Presseinformationen


  • Newsletter bestellen


  • ENTSCHEIDUNG lesen

"Wir brauchen ein Signal der Begrenzung"

JU und MIT wollen Änderungen beim Antrag zur Flüchtlingspolitik. Die Junge Union (JU) und die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) halten den bisherigen Vorschlag der CDU-Führung für einen Initiativantrag zur Flüchtlingspolitik für unzureichend. Der JU-Vorsitzende Paul Ziemiak und der MIT-Vorsitzende Carsten Linnemann kündigten in Berlin an, eine Ergänzung zu beantragen.

Neue ICE-Strecke: Junge Union fordert Ausbau des Hochgeschwindigkeitsverkehrs

Berlin/Thüringen 9. Dezember 2015 – Anlässlich der heutigen Verkehrsfreigabe der neuen ICE-Schnellfahrstrecke zwischen Erfurt und Halle/Leipzig durch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Verkehrsminister Alexander Dobrindt fordern der JU-Bundesvorsitzende Paul Ziemiak und sein Stellvertreter, der verkehrspolitische Sprecher, Christian Natterer den weiteren konsequenten Ausbau des Hochgeschwindigkeitsverkehrs in Deutschland und Europa.

Junge Union beschließt Zukunftspapier und Großstadtantrag in Coburg

Coburg, 5. Dezember 2015. Auf dem JU-Zukunftskongress in Coburg standen die Bewältigung der Flüchtlingskrise sowie die Verabschiedung der beiden Leitanträge, des Zukunftspapiers und des Großstadtantrags, im Zentrum der Debatte. Dabei wurde zum Teil kontrovers diskutiert. Zum Abschluss des JU-Zukunftskongresses erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak:

Weitere Neuigkeiten laden