Aktuelles
Archiv - 2000

Müller: ¨Riesters Niederlage ist auch Schröders Niederlage¨

Mit Unverständnis hat die Junge Union Deutschlands die neusten Pläneder Rot-Grünen Koalition zur Rentenreform zur Kenntnis genommen:

18.12.2000

Junge Union: " Regierungschefs müssen nachverhandeln!"

Zur Diskussion über die Regierungskonferenz in Nizza erklärt die Bundesvorsitzende der Jungen Union, Hildegard Müller:

12.12.2000

Ökosteuer/Kilometerpauschale: Schlecht bleibt schlecht - da helfen auch keine Nachbesserungen

Zur Diskussion um dieKilometerpauschale erklärte der stellvertretende Bundesvorsitzende derJungen Union Deutschlands, Knut Kirsten:

07.12.2000

Junge Union: Regulierungsbehörde in Bundeskartellamt integrieren

Nach der Ankündigung des Präsidenten der Regulierungsbehörde fürTelekommunikation und Post, Klaus-Dieter Scheurle, in die privateWirtschaft zu wechseln, erklärt der stellvertretende Bundesvorsitzendeder Jungen Union, Andree Groos:

30.11.2000

Hildegard Müller: ¨Ein schwarzer Tag für die junge Generation¨

Mit Unverständnis hat die Junge Union Deutschlands den Gesetzentwurfder rot-grünen Bundesregierung zur Rentenreform zur Kenntnis genommen.

16.11.2000

Hildegard Müller: "Angela Merkel hat mit Laurenz Meyer eine gute Entscheidung getroffen"

Zum Rücktritt des CDU-Generalsekretärs erklärte die Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Hildegard Müller:

23.10.2000

JU-Bundesvorsitzende Hildegard Müller wiedergewählt

Die Delegierten des Deutschlandtagesder Jungen Union haben am Freitagabend die 33jährige Hildegard Mülleraus Düsseldorf mit knapp 73 Prozent der Stimmen für zwei weitere Jahreals Bundesvorsitzende der Jungen Union bestätigt.

20.10.2000

Junge Union kritisiert rot-grünen Gesetzentwurf für die Rentenreform

Zum Gesetzentwurf von ArbeitsministersWalter Riester zur Rentenreform erklärt die Vorsitzende der JungenUnion Deutschlands, Hildegard Müller:

26.09.2000

Hildegard Müller: ¨Ein schwarzer Tag für die junge Generation¨

Mit Unverständnis hat die Junge Union Deutschlands den Gesetzentwurfder rot-grünen Bundesregierung zur Rentenreform zur Kenntnis genommen.

16.09.2000

Junge Union: CDU muss jünger werden!

Zu dem von CDU-Generalsekretär Ruprecht Polenz vorgestellten"Projekt Neuanfang" erklärt die Bundesvorsitzende der Jungen UnionDeutschlands, Hildegard Müller:

08.09.2000

Junge Union: Finger weg von Rundfunkfreiheit, Herr Naumann!

Zu der von Staatsminister für Kultur und Medien, Michael Naumann,geplanten gesetzlichen Verquickung der Deutschen Welle mitVerlautbarungsinteressen der rot-grünen Bundesregierung erklärt derBundesgeschäftsführer der Jungen Union Deutschlands, Michael Hahn:

04.09.2000

Junge Union: "Eichel als Totengräber der neuen Technologie"

Zur gegenwärtigen Debatte über die Finanzierung desöffentlich-rechtlichen Rundfunks erklärt die Vorsitzende der JungenUnion Deutschlands, Hildegard Müller:

23.08.2000

Europäische Regeln für das Wettbewerbsrecht schaffen!

"Es wird endlich Zeit, Rabattgesetz und Zugabeverordnung abzuschaffen",betonte heute der stellvertretende Bundesvorsitzende der JUDeutschlands, Andree Groos, und bekräftigte damit jüngst erhobeneForderungen des Bundesverbandes der Jungen Unternehmer. Diese hattenkürzlich in Berlin ein Forderungspapier der Offentlichkeit vorgestelltund dort die Abschaffung überflüssiger Gesetze wie Rabattgesetz undZugabeverordnung verlangt. ",Anstatt große Reden über denWirtschaftsstandort Deutschland ...

16.08.2000

Bundesregierung verhindert politisches Engagement

Zu der von Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD)beabsichtigten Neuregelung der Freistellung vom Dienst zur Mandatsausübung erklärt Hildegard Müller, Bundesvorsitzende der Jungen Union:

03.08.2000

Müller: Aktion gegen Bundeswehr-Gelöbnis ist ungeheure Geschmacklosigkeit

Zur geplanten Demonstration der SPD-Jugendorganisation Jusos und derJungdemokraten gegen das feierliche Bundeswehr-Gelöbnis erklärte dieBundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Hildegard Müller:

20.07.2000

Wahlsieg: JU stellt ersten Internetkanzler bei dol2day

Zur sensationellen Wahl von ¨General T¨ ­ in Real-Live Tim Peters (Junge Union) zum ers-ten Internetkanzler erklärte dieBundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Hildegard Müller:

06.07.2000

JU macht mobil gegen ¨Riester-Rente¨

Die JU ist nicht zufrieden mit den neuesten Plänen der¨Riester-Rente¨. Die Jugend von CDU und CSU kämpft für einen gerechtenGenerationenvertrag.

05.07.2000

Müller: Atomkonsens umweltpolitisch fragwürdig

"Als umweltpolitisch fragwürdig",bezeichnete die Vorsitzende der Jungen Union Deutschlands, HildegardMüller, die Ergebnisse zum Atomkonsens.

16.06.2000

Junge Union: SPD hat europapolitischen Netzwerkfehler

Als "deutliche Schlappe für Mosdorf und Schröder" bezeichnete die Vorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Hildegard Müller,den Richtlinienvorschlag der EU-Kommission, die Erhebung derMehrwertsteuer beim Internet-Handel für immaterieller Güter (Musik,Software, Texte etc.) durchzusetzen.

13.06.2000

Demokratisierung statt Amerikanisierung.

Als "kraftvollen Schritt zur Erneuerung der CDU" bezeichnete dieVorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Hildegard Müller, dieÄußerungen des CDU Generalsekretärs Ruprecht Polenz MdB zur Urwahl derKandidaten für öffentliche Ämter.

22.05.2000

CDU über die Kommunen mehrheitsfähig machen

Zu den Ergebnissen der Landtagswahl in Nordrhein Westfalenerklärt die Vorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Hildegard Müller:

15.05.2000

Durchbruch in der Personellen Erneuerung

Als "Durchbruch in der personellen Erneuerung" bezeichnete die Vorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Hildegard Müller, dasWahlergebnis der Jungen Kandidaten auf dem CDU-Parteitag in Essen.Erstmals in der Geschichte der CDU sind vier Vertreter der Jungen Union in die CDU-Spitze gewählt worden.

12.04.2000

Wähler fordern Erneuerung ein

Als "Mahnung der Wähler, die CDU zu erneuern" bezeichnete dieVorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Hildegard Müller, dieErgebnisse der Landtagswahl in Schleswig Holstein.

28.02.2000

Müller: Schäubles Rückzug ist Mahnung zur Erneuerung

Zum Rückzug Wolfgang Schäubles von einer erneuten Kandidatur zum CDU- Parteivorsitz und dem Vorsitz der CDU/CSU Bundestagsfraktionerklärt die Vorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Hildegard Müller:

16.02.2000

JU gegen rot-grüne SteuerDeform

Als "Reformpläne auf dem Niveau einer Schlagzeile" bezeichnet derstellvertretende Vorsitzende der Jungen Union Deutschlands, AndreeGroos, die von der Bundesregierung vorgelegten Eckpunkte zurSteuerreform.

10.02.2000

Junge Union: Online-Kosten endlich senken!

Als "schockierend" bezeichnete der medienpolitische Sprecher der Jungen Union Deutschlands, Daniel Walther,die Aussagen des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie,Müller, hinsichtlich der Internet-Verbreitung in Deutschland.

24.01.2000

Hildegard Müller zu den neuesten Entwicklungen im Aufklärungsprozeß

Zu den neuesten Entwicklungen im Aufklärungsprozeß hinsichtlich desfrüheren Finanzgebarens in der CDU erklärt die Vorsitzende der JungenUnion Deutschlands, Hildegard Müller:

12.01.2000

Hildegard Müller begrüßt Luxemburger Urteil

Zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes, daß Frauen in der Bundeswehr auf freiwilliger Basis auch zum Waffendienst zugelassenwerden müssen, erklärte die Bundesvorsitzende der Jungen UnionDeutschlands, Hildegard Müller:

12.01.2000