Aktuelles
Die Menschen wollen Juncker als Kommissionspräsidenten!

· Pressemitteilung · Europa · · · · ·

Zum Ergebnis der Europawahl erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder MdB, und der stellvertretende Bundesvorsitzende der JU und der YEPP, Benedict Pöttering:

„Die Union ist bei der Europawahl in Deutschland als stärkste Kraft hervorgegangen. Mit 35,3 Prozent konnte sie das gute Ergebnis der letzten Wahl stabilisieren. Die Europäische Volkspartei (EVP), zu deren Gruppe CDU und CSU gehören, ist der klare Wahlsieger der Europawahlen in den 28 Mitgliedsländern. Mit 28,2 Prozent liegt sie deutlich vor den Sozialdemokraten. Das Ergebnis zeigt: Die Menschen wollen Jean-Claude Juncker als Kommissionspräsidenten!

Mit der EVP haben sich die Wähler für ein modernes und wettbewerbsfähiges Europa entschieden. Sie steht für eine wirtschaftlich erfolgreiche Europäische Union, die Menschen Arbeit, Sicherheit und Wohlstand bietet. Der Vergemeinschaftung von Schulden haben die Menschen eine Absage erteilt. Als stärkste Kraft muss die EVP den Kommissionspräsidenten stellen. Die anderen Parteien müssen das Votum der 400 Millionen Bürger in Europa anerkennen.

Wir danken dem Spitzenkandidaten der EVP, Jean-Claude Juncker, und dem Spitzenkandidaten der CDU, David McAllister, für ihren unermüdlichen Einsatz. Gemeinsam mit dem Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber MdB, hat McAllister die Partei erfolgreich durch den Wahlkampf geführt. Nicht nur das gute Abschneiden der Union ist ihr gemeinsamer Erfolg, auch die hohe Wahlbeteiligung in Deutschland ist Ergebnis ihrer Anstrengungen."

« Gib Deine Stimme am 25. Mai 2014 den Europaparteien CDU und CSU! Christliche Werte sollen Politik prägen! »