Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zur gestrigen Landtagswahl in Bayern erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder MdB, und sein Stellvertreter aus Bayern, Thomas Breitenfellner:

„Aus der Landtagswahl in Bayern ist die CSU erneut als stärkste Kraft hervor gegangen. Mit 47,7% der Stimmen hat sie die absolute Mehrheit zurück erlangt. Die Junge Union gratuliert Horst Seehofer zu diesem hervorragenden Wahlergebnis. Das Ergebnis der bayerischen Landtagswahl ist ein starkes Zeichen für den Bund. Hier gilt es, in der nächsten Woche nachzuziehen und mit beiden Stimmen die Union zu wählen!

Im Rahmen des Wahlkampfendspurts schickt die CDU Deutschlands einen Wahlkämpfer-Bus quer durch die Bundesrepublik. Mitglieder der Jungen Union sind an Bord und werben gemeinsam mit dem „teAM Deutschland“ sowie Mitgliedern des RCDS um Stimmen für die Union. An einigen Stationen werden sie dabei von prominenten Unterstützern begleitet. Den Startschuss für die 150-Stunden-Tour durch Deutschland geben heute in Berlin die Vorsitzende der CDU Deutschlands, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB, der Generalsekretär der CDU, Hermann Gröhe MdB, sowie weitere Mitglieder des CDU-Bundesvorstands.

Der Tour-Bus ist mit Betten, Badezimmer und Küche ausgestattet. Innerhalb von 150 Stunden werden alle Landeshauptstädte sowie viele weitere Städte angefahren, um gemeinsam vor Ort für eine Fortsetzung der christlich-liberalen Bundesregierung zu werben. Vom Rickelsbüller Koog, der nördlichsten Festlandsstelle Deutschlands, bis Garmisch am südlichen Zipfel, von Isenbruch im Westen bis zur östlichen Stadt Görlitz führt die Tour die Wahlkämpfer einmal quer durch die Bundesrepublik Deutschland. In insgesamt 28 Städten machen die Teilnehmer der Wahlkampf-Tour halt und werben vor Ort dafür, am nächsten Sonntag beide Stimmen für die Union abzugeben.

Das Ziel ist klar: Wir wollen im Bund eine Fortsetzung der erfolgreichen christlich-liberalen Koalition unter Führung der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Wir müssen die Menschen davon überzeugen, dass die Union am 22. September 2013 die richtige Wahl ist. Es gilt, Rot-Rot-Grün zu verhindern. Dafür müssen wir alle im Wahlkampfendspurt kräftig anpacken. CDU und CSU können sich dabei auf die volle Unterstützung der Jungen Union und der Schüler Union verlassen!“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

Juergen

Jürgen Kornmann - Bildungsreferent

Für konkrete Anfragen zu Namensartikel, Interviews, O-Tönen und Pressefotos (die auch hier zu finden sind) stehe ich gerne zur Verfügung. Die Junge Union Deutschlands veröffentlicht regelmäßig Pressemitteilungen.

E-Mail senden Anrufen (030/27878719)

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0