Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Die Kampagne der Jungen Union Deutschlands rollt. Jeden Tag verschickt unsere Versandabteilung große Pakete ins ganze Land. Inhalt: Flipflops, Sonnenbrillen, Displayreiniger, Knicklicht-Flyer und vieles mehr. Alles, was die JUlerinnen und JUler am Infostand und bei Parties brauchen. Vor allem die T-Shirts und Hoodies mit dem Slogan „Cool bleiben und Kanzlerin wählen“ laufen gut und haben es sogar schon zu medialer Berühmtheit gebracht. So trug eine motivierte NDR-Mitarbeiterin der Satiresendung „Extra3“ das neue Kultmodestück beim Wahlkampfauftakt der Jungen Union Hamburg.

Der erste Aufschlag ist also gemacht, die Wahl aber trotz der stümperhaften Gehversuchen des SPD-Kanzlerkandidaten noch längst nicht gewonnen. Es wird in den Tagen bis zum 22. September vor allem auf uns, die Junge Union, ankommen. Ob bei Wind und Wetter auf dem heimischen Marktplatz, im Internet bei Facebook, Twitter und Google+, bei Plakataktionen, Podiumsdiskussionen, Großveranstaltungen und Wahlkreistouren: Die JU steht. Und die ersten Daten auch: Am 8. September 2013 findet im Düsseldorfer ISS Dome der CDU-Wahlkampfauftakt mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB statt. Alle Mitglieder sind herzlich willkommen! Zeitgleich ist unser Bundesvorsitzender Philipp wieder auf Tour durch Deutschland und bestreitet im August und September insgesamt 100 Termine in der ganzen Republik – einen Teil davon als Generationen-Tour gemeinsam mit dem Chef der Senioren- Union, Professor Dr. Otto Wulff.

Rund um diese Termine starten wir dann „Themenwochenenden“. Auftakt bildet der Deutschlandrat am 16. und 17. August 2013 in Hamburg, wo nicht nur die Globalisierung, sondern auch die Verhinderungs- und Bevormundungspolitik der Grünen im Mittelpunkt stehen wird.

Vom 16. August an bis zur Wahl wird jedes Wochenende ein anderer Themenschwerpunkt gesetzt. Die passenden Displayreiniger und Türanhänger sind ideal für einen Graswurzelwahlkampf und lassen sich im Online-Shop unserer neuen Homepage ordern. Wenn jedes JU-Mitglied nur zehn Leute in seiner Umgebung anspricht oder mit zehn Türanhängern um die Häuser zieht, erreichen wir alleine über eine Million Menschen in Deutschland. Und jeder, der die knappen Wahlergebnisse der Vergangenheit vor Augen hat weiß, was das bedeutet!

Hier die Übersicht der Themenwochenenden:

16. bis 18. August 2013: Thema „Grün? Kannste knicken!“ Wir haben kein Bock auf eine Bevormundungsgesellschaft à la Trittin und Co!

23. bis 25. August 2013: Thema Netzpolitik. Pünktlich zum Start der Gamescom in Köln machen wir Piraten aller Art Feuer unterm Hintern!

30. August bis 1. September 2013: Thema TV-Duell. JU-Public-Viewings in ganz Deutschland. Materialien der Kampagnen „Black is beauftiful“ und „Summer for JU“ sind ideal!

6. bis 8. September 2013: Thema Wirtschaft. Unserem Land geht es so gut wie nie. Wir dürfen den Aufschwung nicht durch rot-rot-grüne Experimente gefährden!

13. bis 15. September: Thema Bildung. Wir wollen eine Bildungsrepublik, die auf Leistungsbereitschaft und Chancengerechtigkeit statt linke Gleichmacherei setzt!

20. bis 22. September: Thema Finanzen. Europas Schuldenkrise zeigt: Nur solide Haushalte sind auch generationengerecht!

Veranstaltet Infostände, besucht Eure Nachbarn, organisiert Diskussionen mit Euren Wahlkreiskandidaten, verteilt Material vor Schulen, Universitäten, Kinos und Cafes, geht Klinkenputzen. Die Mobilisierung der Basis entscheidet, wer die Wahl gewinnt. Der Sommerwahlkampf wird ein JU-Wahlkampf! Deshalb immer dran denken: Cool bleiben und Kanzlerin wählen!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0