Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Sitzung der Internationalen Kommission und erster Internationaler Empfang der Jungen Union Deutschlands


Die Internationale Kommission der Jungen Union traf sich zu einer dreitägigen Sitzung in Berlin und suchte den Dialog mit außenpolitischen Experten und jungen Diplomaten.

Zu Beginn standen Gespräche mit den Botschafter vier führender Nationen an, Israel, Russland, USA und Groß Britanniens, die tiefe und interessante Einblicke in die innenpolitischen Entwicklungen gaben. Auch die außen- und sicherheitspolitischen Aspekte der bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und den jeweiligen Staaten wurden offen und teilweise sehr kritisch diskutiert. In Anschluss sprachen die IK-Mitglieder mit Bundesfinanzminister, Dr. Wolfgang Schäuble, und dem außenpolitischen Berater der Kanzlerin, Dr. Christoph Heusgen, über die deutsche Sicht auf die aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen, vor denen Deutschland und Europa stehen.

Am Abend fand der erste Internationale Empfang der Jungen Union statt. Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer eröffnete den Empfang mit einer Reden, in der sie die Idee der JU, junge Referenten und Attachés aus Botschaften, Bundestag und Ministerien mit einander zu vernetzen und einen nachhaltigen Dialog und Austausch zu institutionalisieren, ausdrücklich lobte. Auch der JU-Bundesvorsitzende, Paul Ziemiak, betonte, dass die JU sich weiter international stark engagieren und der jungen Generation eine Diskussionplattform bieten werde. Der gelungene Auftakt mit über 100 Teilnehmern zeugte von einen großen Interesse an dem Format, das weitergeführt wird.

Am zweiten Tag diskutierten die Teilnehmer mit Internationalem Sekretär der CDU, Bertil Wenger, die außenpolitische Ausrichtung der Union. Dr. Vasyl Khymynets, Gesandter-Botschaftsrat der Ukraine, erörterte die ukrainische Sicht auf die Krise und militärische Auseinandersetzung in seiner Heimat. Mit dem Berliner Senator für Justiz und Verbraucherschutz und Vorstandsvorsitzendem von Save the Children, Thomas Heilmann, dem Afrika-Beauftragten der Kanzlerin, Günter Nooke, dem ehemaligen Bürgermeister Hamburgs, Ole von Beust, und dem Vorstandvorsitzenden von World Vision Deutschland e. V., Christoph Waffenschmidt, der Senior Fellow SWP, Mitglied im Steering Committee von CSCAP EU, Dr. phil. Gudrun Wacker, und der Südamerika-Expertin und Journalistin, Dr. Hildegard Stausberg, wurden die vermeintlichen Gegensätze und mögliche Synergien zwischen exportorientierter Wirtschaftspolitik und entwicklungspolitischer Zusammenarbeit besprochen.

Zum Abschluss der Sitzung besuchte die Internationale Kommission, passend zum Tag der Bundeswehr, am Sonntag das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam-Geltow. Nach einem spannenden Lagevortrag durch den Chef des Stabes, Brigadegeneral Stütz, folgte ein sehr bewegender Besuch des Waldes der Erinnerung. In tiefer Dankbarkeit gedachte die Junge Union Deutschlands mit einer Kranzniederlegung der im Einsatz für Frieden und Freiheit gefallenen deutschen Soldaten.

Younes Ouaqasse ist Vorsitzender der internationalen Kommission.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0