Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zur neuen Ausgabe des JU-Magazins ENTSCHEIDUNG (November/Dezember) erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak:

„Am 19. September 2014 hat die Junge Union ihre Entscheidung getroffen. Die Wahl um den Bundesvorsitz der Jungen Union wurde fair und konstruktiv entschieden. Das Mitgliedermagazin ENTSCHEIDUNG wird diesen Weg auch in Zukunft begleiten und journalistische Wegmarken setzen. Ich freue mich, dass Nathanael Liminski weiterhin als Chefredakteur zur Verfügung steht. Der neue Bundesvorstand hat ihn in diesem Amt einstimmig bestätigt."

Gemeinsam mit Paul Ziemiak erklärt Chefredakteur Nathanael Liminski:

"Heute präsentieren wir Euch die erste Ausgabe nach der Wahl des neuen Bundesvorstands. Sie ist neben dem Deutschlandtag dem 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls gewidmet. Dass ausgerechnet in diesen Tagen die erste rot-rot-grüne Koalition in einem Bundesland geschmiedet wird, die ein Mitglied der SED-Fortsetzungspartei ,DIE LINKE‘ zum Ministerpräsidenten wählen will, ist ein Hohn für alle Opfer des SED-Regimes. Über das Gerieren der SPD als Steigbügelhalter der ,LINKEN‘ schreibt Dr. Mario Voigt, Generalsekretär der CDU Thüringen. Im SMS-Interview spricht FAZ-Redakteur Alexander Haneke über die politischen Konsequenzen von Rot-Rot-Grün auch für die Bundesebene. In ,Vor Ort‘ berichtet der stellvertretende Landesvorsitzende der JU Berlin über die Feierlichkeiten in Berlin. Ob der Osten Deutschlands 25 Jahre nach dem Mauerfall noch eine Förderung in Form des Solidaritätszuschlags braucht, diskutieren zwei Mitglieder des JU-Bundesvorstandes in der Rubrik ,Pro und Contra‘. Eine Infografik macht Gemeinsamkeiten und noch bestehende Unterschiede zwischen Ost und West deutlich.

Außerdem in der aktuellen ENTSCHEIDUNG: Im Interview spricht der JU-Kandidat für das Präsidium der CDU, Jens Spahn MdB, über seine Pläne zur Reform der Partei, die Ziele der Gruppe ,CDU2017‘ und die Herausforderungen des Zusammenlebens von Jung und Alt. Wie man die Pflege zukunftsfest organisieren kann, erläutert der JUler Stefan Walter, der sich diesem Thema seit geraumer Zeit intensiv widmet. In der Rubrik ,Junge Köpfe der Union‘ stellen sich die Kandidaten für den CDU-Bundesvorstand vor. Zudem berichten wir über den Deutschlandrat in Brandenburg. Darüber hinaus wie immer: Viele Berichte aus dem prallen Leben der Jungen Union auf allen Ebenen.

Die aktuelle Ausgabe der ENTSCHEIDUNG ist online nachzulesen unter www.entscheidung.de !

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

Juergen

Jürgen Kornmann - Bildungsreferent

Für konkrete Anfragen zu Namensartikel, Interviews, O-Tönen und Pressefotos (die auch hier zu finden sind) stehe ich gerne zur Verfügung. Die Junge Union Deutschlands veröffentlicht regelmäßig Pressemitteilungen.

E-Mail senden Anrufen (030/27878719)

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0