Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zur Debatte über den Einfluss pädophiler Strömungen innerhalb von Bündnis 90/Die Grünen erklären die stellvertretenden JU-Bundesvorsitzenden, Astrid Wallmann MdL und Nina Warken, sowie der gesellschaftspolitische Sprecher der Jungen Union, Nicolas Sölter:

„Die Grünen müssen sich gründlich mit ihrer Haltung zur Legalisierung von Sex mit Kindern auseinandersetzen. Für eine Partei, die sich in nahezu jedem Lebensbereich als moralische Instanz gebärt und bei vergangenen Missbrauchsskandalen andere Institutionen mit besonderem Eifer an den Pranger gestellt hat, müssen die im Raum stehenden Vorwürfe besonders schwer wiegen. Die Junge Union Deutschlands erwartet insbesondere eine Klärung des Einflusses, der Finanzierung und der personellen Verbindungen der ‚Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule, Päderasten und Transsexuelle‘ sowie der Gültigkeit eines Parteitagsbeschlusses des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen für eine Straffreiheit von sexuellen Handlungen an Kindern aus dem Jahr 1985.

Die Debatte über die Vergangenheit der Grünen sollte Anlass zu einer umfassenden Auseinandersetzung mit den Schattenseiten der 68er-Bewegung sein. Obgleich die Studentenbewegung etwa bei der Aufarbeitung der Verbrechen des Dritten Reichs auch richtige Impulse gesetzt hat, findet es angesichts einer medialen Verklärung bis heute keinerlei Aufmerksamkeit, dass sich viele 68er beispielsweise offen zum Terrorregime der Roten Khmer in Kambodscha bekannten und sich gegen die Existenz des Staates Israel einsetzten. Die Verleihung des Theodor-Heuss-Preises an Daniel Cohn-Bendit bildet einen traurigen Beweis dafür, dass für die Integrität von 68ern bis heute andere moralische Maßstäbe gelten.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Ansprechpartner

Wohli

Christian Wohlrabe - Organisation

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0