Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zum Abschluss des diesjährigen Deutschlandtages im bayerischen Inzell erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, und der Landesvorsitzende der Jungen Union Bayern, Hans Reichhart MdL:

„Die deutsche Landwirtschaft prägt den ländlichen Raum und hat enorme wirtschaftliche Bedeutung. Die ländlichen Regionen müssen auch in Zukunft für junge Menschen Arbeitsplätze bieten und attraktiv bleiben. Die Junge Union unterstützt die Landwirte in Deutschland in einer zunehmend wettbewerbsorientierten Branche. Als Jugendorganisation ist es uns ein besonderes Anliegen, junge Landwirte zu fördern.

In zwei wegweisenden Leitanträgen hat die Junge Union auf ihrem diesjährigen Deutschlandtag im bayerischen Inzell die notwendigen politischen Voraussetzungen dargelegt, damit die deutsche Landwirtschaft auch in Zukunft ein Erfolgssektor bleibt. Die zunehmende Markorientierung der Landwirte muss unterstützt und die Diskussion darum versachlicht werden. Innovative Technologien müssen erprobt werden. Eine moderne und artgerechte Tierhaltung ist in Zeiten einer wachsenden Nachfrage notwendig. Daneben gilt es, durch einen effizienten Ausbau der Infrastruktur die ländlichen Regionen attraktiv zu halten. Eine Spaltung zwischen Stadt und Land wird es mit der JU nicht geben. Als Jugendorganisation der Volksparteien CDU und CSU machen wir Politik für ganz Deutschland.

Der letzte Tag des Deutschlandtages war von weiteren programmatischen Höhepunkten geprägt. In einer Diskussionsrunde stellten sich die Vorsitzenden der anderen Jugendorganisationen aktuellen parteipolitischen Fragen. Daneben wurde der Landesverband Berlin für die stärkste Mitgliederoffensive prämiert. Das JU-Netzteil für den Verband mit den meisten Twitter-Followern erhielten die @JUPaderborn sowie @JUKoeln.

Ein ereignisreicher Deutschlandtag in Inzell geht zu Ende. Die Junge Union hat einen neuen Bundesvorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt. Zudem wurden die Weichen dafür gestellt, dass die Junge Union auch in Zukunft gute Politik für die Menschen in der Stadt und auf dem Land macht.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

Juergen

Jürgen Kornmann - Bildungsreferent

Für konkrete Anfragen zu Namensartikel, Interviews, O-Tönen und Pressefotos (die auch hier zu finden sind) stehe ich gerne zur Verfügung. Die Junge Union Deutschlands veröffentlicht regelmäßig Pressemitteilungen.

E-Mail senden Anrufen (030/27878719)

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0