Für die Junge Union und connect17 war der Bundesparteitag in Essen ein voller Erfolg: Mehr als 1000 Delegierte, Gäste, Pressevertreter und Aussteller besuchten den Stand – die Kanzlerin schaute sogar zweimal vorbei.

Der erfolgreichste Stand auf dem CDU-Parteitag in Essen kam von Junger Union und connect17: Immer wieder bildeten sich große Menschentrauben am Stand. Der Grund dafür war das Angebot. Während es bei der JU eisgekühlte Getränke für die Delegierten und Gäste gab, konnten sie bei connect17 ihre Fähigkeiten als Wahlkämpfer testen.

Hinter einer echten Haustür warteten drei Wählertypen auf den Wahlkämpfer. Schauspieler hatten dafür vor der Kamera gestanden. Der Wahlkämpfer musste nun entweder einen Erstwähler, einen enttäuschten Bürger oder eine CDU-Stammwählerin an die Urne locken. Die Figuren reagierten interaktiv auf das Verhalten des Wahlkämpfers: Versuchte er wirklich den Skeptiker zu überzeugen, nachdem der ihn schon von seinem Grundstück geschickt hatte? Dachte er auch daran, den Erstwähler für connect17 zu registrieren?

Von diesem Konzept waren die Parteitagsbesucher begeistert. Bundeskanzlerin Angela Merkel, ihre Stellvertreterin Julia Klöckner, Fraktionsvorsitzender Volker Kauder, CDU-Generalsekretär Peter Tauber und die Geschäftsführer und Generalsekretäre der CDU-Landesverbände besuchten den Stand von JU und connect17 und probierten den Haustürwahlkampf selbst aus. Das Erste, ZDF, ntv und viele weitere berichteten über den Stand und das Mobilisierungsprojekt für die Bundestagswahl. Einen Zusammenschnitt der Beiträge gibt es hier.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mehr als tausend Unterstützer haben sich inzwischen als unter www.connect17.de registriert und auch die neuen Kanäle auf Facebook, Twitter, Snapchat (connect17de) und Instagram werden eifrig genutzt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

David

David Kockerols - Mitarbeiter

Kommentar schreiben

Für diesen Inhalt ist es nicht mehr möglich, einen Kommentar zu schreiben!

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0