Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Von Paul Ziemiak

Der Tod von Helmut Kohl berührt die Mitglieder der Jungen Union in besonderer Weise. Als Kanzler und Parteivorsitzender der CDU prägte er in den vergangenen Jahrzehnten die deutsche und europäische Politik wie kaum ein anderer.Seiner Beharrlichkeit, seinem Gespür für den richtigen Augenblick, seiner Durchsetzungsstärke, aber auch seinem unausweichlichem Bestreben, auch den kleineren Staaten stets auf Augenhöhe zu begegnen, verdanken wir die deutsche Einheit und das friedliche Zusammenwachsen Europas.

Meine Familie kam in den achtziger Jahren aus Polen nach Deutschland. Helmut Kohl war für uns ein Leuchtturm. Nicht nur die Partnerschaft mit Frankreich war Helmut Kohl wichtig, sondern auch Polen und Osteuropa hatte er fest im Blick. Kein zweiter erkannte so früh die Chance, die in der Solidarnosc-Bewegung lag, welcher Stein ins Rollen gebracht wurde.

Als junge Generation blicken wir daher mit großer Dankbarkeit auf die historischen Leistungen des Kanzlers der deutschen Einheit und Ehrenbürgers Europas zurück. Ihm verdanken wir es, dass sich eine ganze Generation junger Menschen für ein Engagement in der Politik und in der Jungen Union begeisterte. Für viele Mitglieder der Jungen Union bleibt rückblickend ihre Kindheit und Jugend ohne Helmut Kohl nahezu unvorstellbar. Mit seiner beeindruckenden Persönlichkeit wusste er die junge Generation zubegeistern und für sich zu gewinnen. Stets ermutigte er uns, sich einzumischen und aktiv Politik zu gestalten.

Helmut Kohl legte nicht nur während seiner 16-jährigen Kanzlerschaft und in seinen 25 Jahren als CDU-Vorsitzender, sondern auch nach seinem Rückzug aus der Politik großen Wert auf den Austausch mit der Jugend. Unsere Zukunft bewegte ihn und so suchte er immer wieder das Gespräch mit den Mitgliedern der Jungen Union. Und wir wussten dies zu schätzen und so entwickelte sich zwischen dem Kanzler der Einheit und der Jungen Union – auch dank unseres langjährigen Bundesvorsitzenden Philipp Mißfelder – ein unzertrennliches Band der Freundschaft. Unvergessen bleiben Kohls Auftritte bei unseren gemeinsamen Veranstaltungen. Ich erinnere an das Deutschlandtreffen der Jungen Union im Berliner Konrad-Adenauer-Haus 2003 oder auch an seine Rede beim Deutschlandtag in Oldenburg 2004, die dessen emotionaler Höhepunkt war. Damals fieberten wir seinem Auftritt regelrecht entgegen. Auf Transparenten und Schildern dankten wir ihm für die deutsche Einheit und für Europa. Die nicht enden wollenden „Helmut“-Rufe und schlussendlich der Gesang von vielen Hundert junger Menschen „Und wir haben ein Idol – Helmut Ko-hol“ liegen diesen Mitgliedern der Jungen Union noch heute im Ohr. Zu seinem 80. Geburtstag im Jahr 2010 erschienen fast 500 Mitglieder der Jungen Union in Helmut Kohls Heimatstadt Ludwigshafen. Mit Bussen strömten sie aus der gesamten Bundesrepublik herbei, um ihm vor seinem Wohnhaus mit Musik und Transparenten herzlich zu gratulieren. Mehr noch: Um ihm für seine Verdienste zu danken und sein Lebenswerk zu ehren. Und fünf Jahre später, zu seinem 85. Geburtstag, sendeten wir ihm per Videobotschaft unsere guten Wünsche mit dem größten Ständchen Deutschlands.

Helmut Kohl hat unser Land über Generationen hinweg geprägt. Er hat Deutschland zur Einheit geführt und immer für die europäische Integration gekämpft. Mit seinem Tod verlässt uns eine politische Legende. Doch die Erinnerung an ihn und sein Lebenswerk bewahren wir in Ehren. An seiner Persönlichkeit, den Erfolgen seines politischen Handelns für Deutschland und an seinem Einsatz für ein friedliches und freies Europa wird sich die Junge Union auch in Zukunft orientieren. Helmut Kohl hat uns geprägt. Für die Jugend von CDU und CSU wird Helmut Kohl immer ein Vorbild und Idol bleiben.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

Moritz

Moritz Mihm - Mitarbeiter

Bildungs- und Pressereferent

Anrufen (030/27878719)

Kommentar schreiben

Für diesen Inhalt ist es nicht mehr möglich, einen Kommentar zu schreiben!

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0