Wähle deinen Beitrag:     Euro  

CDU PARTEITAG

Beim 27. CDU-Bundesparteitag im Dezember in Köln, auf dem unter anderem ein neuer Bundesvorstand gewählt wurde, konnte sich die Junge Union inhaltlich und personell gut positionieren. 14 der 16 JU-Anträge wurde zugestimmt.

Im Vorfeld des Parteitages war die JU an zwei zentralen Debatten aktiv beteiligt. Zum einen wurden die Aussichten des JU-Kandidaten Jens Spahn MdB in Partei und Presse diskutiert. Zum anderen stand inhaltlich die Forderungen der JU, gemeinsam mit MIT und CDA, nach einer schnellen Abschaffung der kalten Progression im Mittelpunkt.

Spätestens bei der Vorstellungsrede von Jens Spahn war klar, dass diese Kandidatur Erfolg haben würde. Die JU hat mit ihm einen durchsetzungsstarken Partner im höchsten Führungsgremium der CDU. Auch die JU-Kandidatin Serap Güler MdL wurde mit der Unterstützung unseres Verbandes in den CDU-Bundesvorstand gewählt.

Die Abschaffung der kalten Progression wurde ebenfalls erreicht. Noch in dieser Legislaturperiode wird die Einkommenssteuer angepasst und die schleichende Steuererhöhung gestoppt.

Zu den zwei abgelehnten Anträgen, die Beendigung der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei und die Beibehaltung der Optionspflicht im Staatsangehörigkeitsrecht, steht die JU weiterhin. Die aktuellen Entwicklungen in der Türkei haben erneut klar gezeigt, dass die JU hier die richtige Position vertritt.
Der interaktive JU-Stand mit LED-Rückwand wurde von JU-Mitgliedern aus ganz Deutschland über die Social-Media-Wall mit Inhalten gefüllt. So konnten die CDU-Delegierten Forderungen und Ideen der JUlerinnen und JUler sehen. Das Motto "Vorhang auf für meine Zukunft" bildete zugleich einen Auftakt für die Zukunftsdebatte der JU im Jahr 2015.

Viele CDU-Politiker besuchten wieder den JU-Stand, unter anderem Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble MdB und Generalsekretär Peter Tauber MdB.

Der Bundesvorsitzende Paul Ziemiak lobte die Mutterpartei in seiner Rede für ihre solide Haushaltspolitik, kritisierte aber Regierungsprojekte wie die Rente mit 63: „Die JU bleibt kritisch konstruktive Antriebskraft der CDU“.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0