Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Dresden, 7. Oktober 2017 – Am zweiten Tag ihres Deutschlandtages in Dresden haben die Delegierten den Leitantrag „Das Europäische Haus zukunftsfest machen“ verabschiedet. Dazu der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak:

„60 Jahre nach Unterzeichnung der Römischen Verträge sind die Ziele der damals ge-gründeten 7 Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft so aktuell wie ehedem. Vor dem Hintergrund des anstehen Brexit und der Debatten um die Zukunft Europas müssen auch wir Deutschen uns fragen, wie sich Europa entwickeln soll.

Für die Junge Union ist klar, dass wir an den Grundfesten eines gemeinsamen Europas Europäischen Wohlstands nicht rütteln dürfen. Der Euro muss eine vertrauenswürdige Währung bleiben. Dafür muss gewährleistet werden, dass der Stabilitätspakt eingehalten wird.

Auch in der gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik müssen weitere Anstrengungen unternommen werden. Wir fordern deshalb einen EU-Außenkommissar. Ein solches Amt muss einhergehen mit dem Aufbau einer Europäischen Verteidigungsunion und der Einsetzung eines EU-Verteidigungskommissars.

Gerade die Junge Generation muss außerdem für Europa begeistert werden. Europa besteht nicht vorrangig aus kalter Politik-Technik, sondern es geht auch darum, die Menschen zusammen zu bringen. Die Junge Union fordert daher, jedem europäischen Bürger zu seinem 18. Geburtstag ein Free-InterRail-Ticket zu schenken. Das InterRail-Ticket zum 18. Geburtstag kann ein Leuchtturm-Projekt werden, das uns einer gemeinsamen europäischen Identität näherbringt.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

Moritz

Moritz Mihm - Mitarbeiter

Bildungs- und Pressereferent

Anrufen (030/27878719)

Kommentar schreiben

Für diesen Inhalt ist es nicht mehr möglich, einen Kommentar zu schreiben!

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0