Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Integration durch Bildung!
• Integration durch Sprache: Erst nach dem Erlangen der Fähigkeit zum Verständnis der Unterrichtssprache kann ein Übertritt in die Grundschule erfolgen.
• Integration durch Werte: Die Vermittlung historisch gewachsener Wertevorstellungen in der Schule ist insbesondere für Schüler aus anderen Kulturkreisen zwingend erforderlich.
• Integration durch Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft: Ehrenamtliches Engagement bietet gute Möglichkeiten zur Integration und sollte gerade bei Migranten beworben werden. Ausländische Schulabschlüsse müssen leichter anerkannt werden.

Rechte, Chancen, Wahlfreiheit! Gleichberechtigung in Deutschland im Jahr 2013
• Ideologiefreie Politik statt Gender-Wahnsinn: Es muss eine Debatte über die Finanzierung der Lehrstühle für Gender Studies stattfinden und eine sinnvolle Verwendung der Mittel gefunden werden.
• Wahlfreiheit bei der Familienplanung: Menschen mit verschiedenen Lebensentwürfen müssen unterstützt werden. Dazu gehört der Rechtsanspruch auf einen KiTa-Platz ebenso wie das Betreuungsgeld.
• Mehr Frauen in Führungspositionen: Mehr Frauen in Führungspositionen sind wünschenswert, dies muss jedoch ohne Quotenregelung erfolgen.

Wirtschaftliche Chancen der Digitalisierung nutzen! Start-up-Klima verbessern!
• Gründungsklima verbessern: Es bedarf einer stärkeren Wertschätzung des Unternehmertums.
• Digitales Wissen vermitteln: Die Grundlagen des wirtschaftlichen Handelns und elektronischer Datenverarbeitung müssen in den Lehrplänen verankert werden.
• Fachkräfte in Deutschland halten: Qualifizierte Fachkräfte müssen mittels eines Punktesystems gezielt nach Deutschland geholt werden.
• Datenschutz als Standortfaktor etablieren: Maßnahmen zur Cybersicherheit in Deutschland müssen weiter intensiviert werden.
• Klare netzpolitische Rahmenbedingungen schaffen: Es bedarf eines Staatsministers für Digitalisierung im Kanzleramt sowie eines Bundestagsausschusses für Digitalisierung.

Haushalt und Steuern – Die Großbaustelle für generationengerechte Politik!
• Schuldenbremse einhalten und ausweiten: Bund und Länder müssen die vereinbarte Schuldenbremse einhalten. Im Bedarfsfall sollte die Schuldenbremse auf Kommunen ausgeweitet werden. Zudem muss in der EU für die Einführung einer flächendeckenden und einheitlichen Schuldenbremse geworben werden.
• Länderfinanzausgleich reformieren: Die Mittel aus dem Länderfinanzausgleich sollen nur für vorher festgelegte Zwecke wie Bildung und Infrastruktur verwendet werden.
• Haushalt der Europäischen Union: Der EU-Haushalt muss einer strengeren Aufgaben- und Ausgabenkontrolle unterzogen werden. Eine Umgehung des Verschuldungsverbots ist abzulehnen.
• Einkommenssteuer vereinfachen,Unternehmenssteuern wachstumsfördernd ausrichten: Die Einkommenssteuer muss radikal reformiert werden und eine weitere Belastung der Bürger vermieden werden. Einheitliche Unternehmenssteuersätze sind abzulehnen.
• Vermögens- und Erbschaftssteuer abschaffen: Die Erbschaftssteuer und die Vermögenssteuermüssen endgültig abgeschafft werden.

Alle Anträge stehen auf deutschlandtag.de zum Download zur Verfügung.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0