Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zu den erneut steigenden Mitgliedszahlen der Jungen Union erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder MdB:
 
„Der Bundesvorstand der Jungen Union freut sich, dass die Mitgliedszahlen der Jungen Union erneut gestiegen sind. Bundesweit engagieren sich in der Jungen Union nun knapp 127.000 junge Menschen. In einer Zeit, in der oft behauptet wird, das Interesse der jungen Generation an Politik nehme ab, ist es besonders bemerkenswert, dass die größte politische Jugendorganisation Europas stetig wächst. Während die Volksparteien bei den Mitgliedszahlen immer mehr unter Druck geraten, gelingt es dem gemeinsamen Jugendverband von CDU und CSU, attraktiv zu bleiben und beständig junge Frauen und Männer für die politische Arbeit zu gewinnen.
 
Der Anstieg der vergangenen Wochen ist besonders dem JU-Landesverband Nordrhein-Westfalen unter der erfolgreichen Führung von Sven Volmering zu verdanken. Im September durchbrach die Junge Union NRW als größter Landesverband die Marke von 35.000 und kommt nun auf 35.234 Mitglieder, ein deutliches Plus von 320 Mitgliedern im Vergleich zum Vormonat. Den zweitgrößten Zuwachs in Höhe von 42 Neumitgliedern seit August verzeichnet die Junge Union Bayern mit jetzt 31.610 Aktiven. Der auch insgesamt zweitgrößte Verband wird vom CSU-Präsidiumsmitglied Stefan Müller MdB geleitet. Ebenfalls gewachsen ist die Junge Union Hessen, die sich mit ihrem Landesvorsitzenden Ingmar Jung seit August um 29 auf 11.082 Mitglieder verbessern konnte. Den vierten Platz bei der Mitgliedersteigerung belegt im September die Junge Union Baden-Württemberg unter dem Vorsitz von Steffen Bilger MdB mit nun 11.324 Mitgliedern, 21 mehr als im Vormonat.
 
Die Zahlen belegen zugleich, dass die Junge Union jedes Jahr mit Erfolg den altersbedingten Verlust von rund 10.000 Mitgliedern, die den Jugendverband wegen der Altersobergrenze von 35 Jahren verlassen müssen, kompensieren kann. Damit bleibt die Junge Union mit ihren 127.000 Mitgliedern deutlich größer als die Parteien Bündnis 90/ Die Grünen mit 47.000 Mitgliedern und unser künftiger Koalitionspartner FDP mit 70.000 Mitgliedern zusammen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0