Wähle deinen Beitrag:     Euro  


Los geht's - der Deutschlandtag ist eröffnet: Mehr als 1.000 Delegierte, Gäste und Journalisten erwarten in den nächsten drei Tagen intensive inhaltliche Diskussionen und spannende Reden.

Der JU-Bundesvorsitzende Philipp Mißfelder MdB und JU-NRW-Chef Sven Volmering, der die Absage der Bundeskanzlerin kritisierte, forderten in engagierten Reden umfassende Reformen - Schwarz-Gelb habe jetzt die Chance, mehr Nachhaltigkeit in die Sozialsysteme zu bringen. In der Aussprache ergreifen Sebastian Lechner, der niedersächsische Landesvorsitzende, Johannes Rothenberger, Bezirksvorsitzender von Südbaden, JU-Bundesvorstandsmitglied Sebastian Warken aus dem Saarland, der Aachener Bezirksvorsitzende Hendrik Schmitz, JU-NRW-Landesvorstandsmitglied Nathanel Liminski, Bundesvorstandsmitglied Henrik Bröckelmann, OWL-Bezirkschef Christoph-F. Sieker und Berlins JU-Landesvorsitzender Conrad Clemens das Wort.

Danach sprachen der nordrhein-westfälische Arbeitsminister Karl-Josef Laumann MdL sowie der niedersächsische CDU-Vorsitzende David McAllister MdL zu den Besuchern des Deutschlandtages am Freitagabend. Beide loben die Junge Union für ihr Wahlkampfengagement und warnten vor Rot-Rot. Morgen erwartet die Junge Union Deutschlands u.a. den Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Ole von Beust, und den Ehrenvorsitzenden der CSU, Dr. Edmund Stoiber. Also, nichts wie los zum Deutschlandtag 2009 in Münster!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0