Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Beim 8. Filmpolitischen Empfang der Jungen Union Deutschlands stand die erfolgreiche Förderung des deutschen Films im Mittelpunkt. Gastredner waren Kulturstaatsminister Bernd Neumann MdB und Andreas Krautscheid, Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen.

Insbeondere das novellierte Filmförderungsgesetz und der Deutsche Filmförderfonds (DFFF) seien die Grundlage dafür, dass die Filmwirtschaft in Deutschland so stark wie lange nicht dastehe, betonten Neumann und Krautscheid. Die Junge Union wird sich auch in den kommenden Jahren dafür einsetzen, dass der Film nicht nur als Kulturgut, sondern als auch als bedeutender Wirtschaftsfaktor wahrgenommen wird. Die Filmförderung sichert Arbeitsplätze und lässt neue Beschäftigungsmöglichkeiten in der Branche entstehen. Diese Erfolgsgeschichte muss fortgeschrieben werden, so JU-Chef Philipp Mißfelder MdB und der medienpolitische Sprecher der Jungen Union Deutschlands, Daniel Walther.

Der Filmpolitische Empfang der Jungen Union fand bereits zum 8. Mal statt. Er hat sich  als Treffpunkt für Vertreter von Politik, Kultur und Medien während der "Berlinale" etabliert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Bilder von Flickr

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0