Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zum angekündigten Rücktritt des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch MdL von seinen Ämtern auf Bundes- und Landesebene erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder MdB, sowie der stellvertretende Bundesvorsitzende Jörg Rotter und Bundesvorstandsmitglied Tom Zeller aus Hessen:
 
„Roland Kochs heutiger Schritt verdient Respekt. Mit ihm verlässt eine der wichtigsten und verlässlichsten Persönlichkeiten die Führungsspitze der CDU in Hessen und im Bund. Die Junge Union nimmt seine Ankündigung, sich aus seinen politischen Ämtern zurückzuziehen, zugleich mit großem Bedauern, aber auch mit großer Dankbarkeit für seine politische Leistung entgegen. Er hat Hessen seit 1999 mit herausragendem Erfolg regiert, den Kurs der Landes-CDU als Vorsitzender geprägt und das Profil der Union als Volkspartei auf Bundesebene als stellvertretender CDU-Bundesvorsitzender geschärft.
 
Der hessische Ministerpräsident hat die souveräne Entscheidung getroffen, sich nach Jahrzehnten in der Politik zur Mitte seines Lebens neuen Herausforderungen zu stellen. Der Jurist begann seine politische Karriere in der Jungen Union, deren stellvertretender Bundesvorsitzender er in den Jahren 1983 bis 1987 war. Bis heute ist Roland Koch der Jungen Union als Freund und Ratgeber eng verbunden geblieben.
 
Wegen seiner Kompetenz und seines insbesondere wirtschaftlichen Sachverstands bedeutet der Rückzug von Roland Koch für die Union, aber auch die Politik insgesamt einen großen Verlust. Die Junge Union dankt Roland Koch, der für sehr viele unserer Mitglieder dank seiner Klarheit und Gradlinigkeit ein Vorbild ist, herzlich für seine Verdienste und wird auch in Zukunft auf seinen Rat bauen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0