Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zur Vereinbarung der Koalitionsfraktionen, eine Verlängerung der Laufzeiten von Kernkraftwerken um 15 Jahre anzustreben, erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder MdB und seine Stellvertreterin Dorothee Bär MdB:

„Die Junge Union Deutschlands begrüßt die Vereinbarung der Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU und FDP, Volker Kauder und Birgit Homburger, eine Verlängerung der Laufzeiten von Kernkraftwerken (KKW) um 15 Jahre anzustreben.

Die Junge Union ist davon überzeugt, dass ein moderner Industriestaat wie Deutschland auf eine grundlastfähige und unabhängige Energieversorgung angewiesen ist. Die Versorgungssicherheit von energieintensiven Unternehmen kann bislang in keiner Weise durch erneuerbare Energieträger wie Solar-, Wind und Wasserkraft gewährleistet werden. Umso mehr bildet die sichere und umweltschonende, weil CO2-freie Nutzung der Kernenergie das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und damit auch die Basis des aktuell zu verzeichnenden Wirtschaftswachstums.

Mit dem richtigen Vorstoß von Volker Kauder setzt die Unionsfraktion gemeinsam mit dem Koalitionspartner FDP ein klares Zeichen der Vernunft in einer Debatte, die allzu oft mit irrati-onalen Argumenten geführt wird. Die Energieunternehmen in Deutschland betreiben die sichersten und saubersten Kernkraftwerke der Welt. Wenn sich unser Land einseitig aus dieser Technologie zurückzieht, während in den Nachbarländern bereits Pläne für neue KKWs vorliegen, wird Deutschland stärker als bisher auf Energieimporte angewiesen sein, ohne über die gleichen Kontrollmöglichkeiten zu verfügen, denen deutsche Kraftwerke unterliegen. Diese Entwicklung darf ein hochindustrielles Land nicht zulassen.

Aus diesem Grund ist die gesetzlich verankerte Verlängerung der Laufzeiten für KKWs um 15 Jahre ein zukunftsweisender Schritt, der in die richtige Richtung führt. Eine offene und unideologische Diskussion über Kosten und Nutzen der Energieerzeugung durch Kernkraft bleibt weiterhin wünschenswert.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0