Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg war am Samstag der umjubelte Festredner beim Deutschlandtreffen der Jungen Union in Berlin. Anlass der traditionsreichen Veranstaltung im Konrad-Adenauer-Haus war der 20. Jahrestag der Deutschen Einheit.

Vor mehreren hundert Teilnehmern aus ganz Deutschland hob der CSU-Politiker die gemeinsame Aufbauleistung der Menschen in Ost und West hervor. Dies sei eine Erfolgsbilanz. Zugleich wandte sich Guttenberg scharf gegen die Grünen, die in Regierungsverantwortung stets versagt hätten. Der Minister bezweifelte, dass deren Umfragewerte berechtigt seien. Er betonte, dass Politik Führung bedeute und die Fähigkeit, unbequeme Maßnahmen auch gegen Widerstände durchzusetzen. Die Junge Union müsse langfristig denken und sich auch an traditionellen Werten orientieren.

Der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder, begrüßte Guttenberg als Hoffnunsgträger für die Union. Der JU-Chef erklärte zu Beginn, die Junge Union habe stets an die Wiedervereinigung Deutschlands geglaubt und jahrzehntelang an das Unrecht in der DDR erinnert. „Wir haben die Menschen jenseits von Mauer und Stacheldraht niemals vergessen. Am Jahrestagen wie dem 17. Juni oder dem 13. August waren tausende JU-Mitglieder auf den Straßen, um für Frieden und Freiheit zu demonstrieren. Als am 9. November 1989 die Mauer fiel und unser Vaterland am 3. Oktober 1990 wiedervereinigt wurde, ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Wir danken dem Kanzler der Einheit, Helmut Kohl, für seine einmalige historische Leistung!“

Das Deutschlandtreffen der Jungen Union fand zum 3. Mal im Berliner Konrad-Adenauer-Haus statt. Vom 15. bis 17. Oktober 2010 trifft sich die Junge Union zu ihrem Deutschlandtag in Potsdam. Gäste werden u.a. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer sein.

Alle Fotos des Deutschlandtreffens 2010 findet Ihr hier

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0