Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zum 20. Jahrestag der Wahl Dr. Helmut Kohls zum ersten gesamtdeutschen Bundeskanzler erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB:
 
„Die Junge Union erinnert sich in großer Dankbarkeit an den 20. Jahrestag der Wahl von Dr. Helmut Kohl zum ersten gesamtdeutschen Bundeskanzler. Er hat durch sein beherztes Handeln, seine Weitsicht und dank seiner persönlichen Freundschaft zu Staatsmännern wie George Bush, Michail Gorbatschow oder Francois Mitterand die Deutsche Einheit Wirklichkeit werden lassen und sich in einzigartiger Weise für das Zusammenwachsen Europas eingesetzt.
 
Die Wahl zum ersten Bundeskanzler des wiedervereinigten Deutschlands am 17. Januar 1991 krönte das Wirken dieses großen Staatsmannes. Die Junge Union ist dem Kanzler der Einheit zu großem Dank verpflichtet. Seinetwegen kann die junge Generation in einem geeinten und friedlichen Europa aufwachsen. Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl hat für unser Land historisch Einmaliges geleistet.
 
In den Monaten des Wendejahres 1989/90 gelang es ihm, das Vertrauen unserer Nachbarländer zu gewinnen und sie von den friedlichen Absichten eines geeinten Deutschlands im Herzen Europas zu gewinnen. Es war Helmut Kohl, der die europäische Integration entscheidend voranbrachte und als sichtbarstes Zeichen der Zusammengehörigkeit Europas die Gemeinschaftswährung Euro durchsetzte. Bereits im Jahr 1998 wurde ihm dafür als zweiter Persönlichkeit überhaupt der Titel ,Ehrenbürger Europas‘ verliehen.
 
Die Junge Union freut sich anlässlich des Jahrestages auch über die Entscheidung von Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble, das Lebenswerk Helmut Kohls in diesem Jahr mit einer Gedenkbriefmarke zu würdigen. Die Anregung zu dem Postwertzeichen geht auf eine gemeinsame Initiative der Jungen Union und der Senioren-Union zurück, die vor einigen Monaten gestartet und als Forderung vom CDU-Parteitag in Karlsruhe beschlossen wurde.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0