Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zum heute in Berlin beginnenden VIII. Kongress der Jungen Europäischen Volkspartei (YEPP) erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder MdB:
 
„Die Junge Union Deutschlands freut sich sehr, Ausrichter des VIII. Kongresses der Jungen Europäischen Volkspartei (YEPP) zu sein. YEPP ist der Zusammenschluss von gut 50 christdemokratischen und konservativen Nachwuchsorganisationen aus 35 Staaten Europas und der Jugendverband der Europäischen Volkspartei. Die europaweit 1,4 Millionen Mitglieder der Einzelorganisationen setzen sich seit der YEPP-Gründung im Jahr 1997 für ein freies und vereintes Europa, den demokratischen Rechtsstaat, die Soziale Marktwirtschaft und die Förderung der Subsidiarität ein.
 
Rund 300 Delegierte und Gäste aus ganz Europa – darunter auch zahlreiche junge Parlamentsabgeordnete – werden sich vom heutigen Donnerstag, den 12. Mai 2011, bis Sonntag, den 15. Mai 2011, beim von der Jungen Union ausgerichteten VIII. YEPP-Kongress in der deutschen Hauptstadt treffen. Für die Junge Union ist es eine große Ehre und Zeichen der Wertschätzung, diese Veranstaltung auszurichten, zu der u.a. Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert MdB, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB, Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble MdB, Kulturstaatsminister Bernd Neumann MdB, der EU-Kommissar für Energiepolitik, Günther H. Oettinger, der frühere Präsident des Europäischen Parlaments und Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, sowie Dr. Wilfried Martens, Präsident der Europäischen Volkspartei, erwartet werden.
 
Im Mittelpunkt der politischen Arbeit wird neben der Neuwahl der YEPP-Führungsspitze um den bisherigen Präsidenten Laurent Schouteten und seinen Stellvertreter Thomas Schneider, denen ich herzlich für ihre Arbeit danke, die Beratung und Beschlussfassung über den Leitantrag ,How to finance the European Union in the 21st centrury?‘ stehen. Für die Junge Union und die Junge Europäische Volkspartei ist klar, dass nur ein starker Euro als Gemeinschaftswährung verbunden mit eindeutigen Stabilitätsregeln, grundlegenden generationengerechten Reformen in den Mitgliedsstaaten und strenger Haushaltsdisziplin Erfolg haben kann. Als junge Generation in der Politik werden wir uns für eine gemeinsame europäische Zukunft und die Fortsetzung des friedlichen Zusammenwachsens Europas stark machen. Wir stehen in der Verpflichtung, das Werk großer Persönlichkeiten der Europäischen Union wie Jean Monnet oder Dr. Helmut Kohl weiterzuführen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0