Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Mit der Errichtung der menschenverachtenden Grenzanlagen gestand die SED-Führung endgültig ihr politisches und vor allem moralisches Versagen ein. Trotz der bis zum Mauerfall am 9. November 1989 andauernden deutschen Teilung gelang es den kommunistischen Machthabern nie, den Freiheitswillen der Ostdeutschen zu brechen. Doch bis zum Sieg der friedlichen Revolution bezahlten hunderte Menschen an der innerdeutschen Grenze mit ihrem Leben, weil sie den Unrechtsstaat "DDR" verlassen wollten.

Die Junge Union gedenkt der Opfer von Mauer und Stasi-Repression am 13. August 2011 um 13.00 Uhr mit einer Kundgebung auf dem Brocken, der zu Zeiten der deutschen Teilung im Sperrgebiet lag und zu einem Symbol der Wiedervereinigung geworden ist.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0