Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zu den Wahlen des Berliner Abgeordnetenhauses am kommenden Sonntag erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB, und Bundesvorstandsmitglied Timur Husein aus Berlin:

 

„An diesem Sonntag stehen die Berliner vor einer Richtungsentscheidung: Frank Henkel tritt als Spitzenkandidat der Berliner CDU an, um der verantwortungslosen Politik der rot-roten Regierung ein Ende zu setzen und der Hauptstadt einen klaren Kurs zu geben. Die Junge Union unterstützt die CDU und dessen Spitzenkandidaten Frank Henkel im Wahlkampfendspurt mit voller Kraft!

Die Berliner Probleme sind hausgemacht: Die Kassen sind leer und das Bundesland hoch verschuldet, Berlin hat dank der verantwortungslosen Bildungspolitik des rot-roten Senats mit einer Bildungsmisere zu kämpfen, die sich katastrophal auf die jüngere Generation auswirkt. Kriminalität, Gewaltbereitschaft und politische Straftaten - von links wie von rechts -, steigen stetig an und die Brutalität ge-genüber den Opfern nimmt erschreckende Ausmaße an. Die derzeitige Regierung unter Klaus Wowereit sieht sich außer Stande, diese Probleme anzupacken. Die CDU hingegen überzeugt mit einem umfassenden Konzept, um die Bundeshauptstadt sicherer zu machen, die Wirtschaft wieder konkurrenzfähig zu gestalten und Bildungschancen für die jungen Berliner zu schaffen. Nur mit der Union als stärkste Partei im Abgeordnetenhaus sind die enormen Probleme, vor denen das Bundesland steht, anzugehen.

Am 18. September zählt jede Stimme für den Spitzenkandidaten Frank Henkel und die Berliner CDU. Die letzten 72 Stunden vor den Landtagswahlen sind entscheidend. Für die Junge Union treten 21 Kandidaten an, unter anderem der ehemalige JU-Landesvorsitzende Sven Rissmann und der langjährige JU-Mitstreiter Florian Graf, um für die Interessen der jungen Generation engagiert zu kämpfen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0