Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zum programmatischen Höhepunkt des JU-Deutschlandtages 2011 in Braunschweig erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB:

„Am zweiten Tag des JU-Jahreshöhepunktes konnte die Junge Union weitere hochkarätige Gäste aus Bundes- und Landespolitik in der Stadthalle Braunschweig begrüßen. Am Nachmittag sprach die CDU-Bundesvorsitzende, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB, zu den Delegierten. Dabei betonte sie die Notwendigkeit einer nachhaltigen Finanz- und Wirtschaftspolitik und forderte stärkere Sparanstrengungen von Italien und Spanien. Bei der Euro-Politik der Sozialdemokraten handele es sich um „organisierte Verantwortungslosigkeit“.

Zuvor sorgte der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister MdL für begeisterten Applaus der anwesenden Gäste. Er betonte die wichtige Rolle der JU für die CDU: „Ihr seid Motor und Gewissen der Mutterpartei zugleich“. Am Morgen mahnte der Bundesvorsitzende der Senioren-Union der CDU, Prof. Dr. Otto Wulff, in seiner Einführung in den heute beschlossenen JU-Leitantrag „Deutschland demographiefest machen“ zu einer raschen Umsetzung der Beschlüsse: „Programme an sich sind noch keine Lösung“. Deutschlands Demographie-Problem könne in der Zukunft zu einem Demokratie-Problem entwickeln. Die Junge Union verabschiedete den SenU-Chef unter begeistertem Beifall.

Als krönenden Abschluss des Deutschlandtages 2011 erwartet die Junge Union am den morgigen Sonntag den „DDR“-Regimekritiker Dr. Wolfgang Welsch zu einem Vortrag über sein bewegendes Leben als Staatsfeind Nr. 1 der damaligen „DDR“.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0