Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein am kommenden Sonntag erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB und der Landesvorsitzende der Jungen Union Schleswig-Holstein, Frederik Heinz:

„Die bevorstehende Landtagswahl am 6. Mai entscheidet über den zukünftigen politischen Kurs an der Kieler Förde. Mit ihrem Spitzenkandidaten Jost de Jager ist die Nord-CDU bestens gerüstet, Schleswig-Holstein auch weiterhin als stärkste Kraft klarem Kurs in Richtung Zukunft zu halten. Die Junge Union unterstützt die Mutterpartei in ihrem Wahlkampf mit voller Kraft und steht hinter Spitzenmann Jost de Jager und seinem Team!

Zur Wahl stehen die Fortführung eines zukunftsorientierten Konsolidierungskurses unter der Führung der CDU, oder eine linke Verschuldungspolitik und ein Programm ohne klare Kante. Die CDU-geführte Landesregierung hat 2010 erstmals die Festschreibung einer Schuldenbremse in die Landesverfassung durchgesetzt und damit den Grundstein für eine solide und generationengerechte Haushaltspolitik in Schleswig-Holstein gelegt. Aus den Reihen der Op-position ist bereits das Vorhaben zu vernehmen, die Ausgabendisziplin aufzuweichen und in einen unverantwortlichen Verschuldungsmodus auf Kosten der kommenden Generation zurückzufallen. Daher gilt es, mit Jost de Jager an der Spitze für eine weiterhin solide und verlässliche Politik unter Führung der Union zu kämpfen!

Die Junge Union Schleswig-Holstein kann sich im Wahlkampfendspurt auf die Unterstützung des Bundesverbands verlassen. Wir kämpfen für die Landtagskandidaten aus den Reihen der Jungen Union und stehen deshalb mit voller Kraft an der Seite von JU-Spitzenkandidat Rasmus Vöge und JU-Kandidatin Kristina Herbst.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0