Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am kommenden Sonntag erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB und der Landesvorsitzende der Jungen Union NRW und stellvertretende Landesvorsitzende der CDU NRW, Sven Volmering:

„Am 13. Mai wird an Rhein, Ruhr und Lippe über die Zukunft des Landes Nordrhein-Westfalen entschieden: Bei der Richtungswahl kämpfen die CDU NRW und Spitzenkandidat Dr. Norbert Röttgen dafür, den Schuldenkurs der rot-grünen Landesregierung zu beenden und als stärkste Partei Weichen für eine vernünftige und zukunftsgerichtete Politik zu stellen. Eine Fortführung von Rot-Grün oder die Bildung eines Ampelbündnisses mit Einbeziehung der FDP müssen unbedingt verhindert werden!

Die Wähler in NRW haben am Sonntag die Chance, der Verschuldungspolitik der von Hannelore Kraft geführten Landesregierung ein Ende zu bereiten. Das rot-grüne Regierungsbündnis hat in den vergangenen zwei Jahren eine Politik der Verantwortungslosigkeit und Kurzsichtigkeit auf Kosten der jungen Generation betrieben. Es ist daher höchste Zeit, dass Rot-Grün für die verheerende Bilanz abgestraft und der Weg frei gemacht wird für stabile Verhältnisse und eine verlässliche Regierungsarbeit unter Führung der Union. Norbert Röttgen steht für eine kompetente und solide Politik, die Nordrhein-Westfalen wieder auf klaren Erfolgskurs bringen wird. Die Junge Union unterstützt den CDU-Spitzenkandidaten und sein Team im Wahlkampf mit vollem Einsatz! Am morgigen Samstag wird die JU NRW bei der Wahlkampfendspurtveranstaltung mit Norbert Röttgen auf dem Bonner Bottlerplatz ab 18.30 Uhr noch einmal alle Kräfte für die Landtagswahl mobilisieren.

Die Junge Union Nordrhein-Westfalen kann sich im Wahlkampfendspurt auf die Unterstützung des Bundesverbands verlassen. Wir kämpfen für die Landtagskandidaten aus den Reihen der Jungen Union und stehen deshalb mit voller Kraft an der Seite von JU-Spitzenkandidat Henrik Schmitz aus Baesweiler sowie Jens Nettekoven aus Remscheid, Simon Nowack aus Ennepe-Ruhr, Martin Schuster aus Herford, Patrick Bartsch aus Dortmund, Tim Salgert aus Lohmar, Fabian Bleck aus Wuppertal, Matthias Kerkhoff aus dem Hochsauerland, Christina Schulze Föcking aus Steinfurt, Daniel Sieveke MdL aus Paderborn und Hendrik Wüst MdL aus Borken.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0