Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Anlässlich des bevorstehenden Bürgerentscheids am kommenden Sonntag, den 17. Juni, erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB, und der verkehrspolitische Sprecher der Jungen Union, Bundesvorstandsmitglied Thomas Breitenfellner:

„Am kommenden Sonntag entscheiden die Münchnerinnen und Münchner über eine Frage von landes- und bundespolitischer Bedeutung. Der Flughafen Franz-Josef Strauß ist eine Erfolgsstory: Vielfach ausgezeichnet als bester Airport Europas, heute aber an seiner Leistungsgrenze angekommen. Deshalb ist der Bau einer dritten Start- und Landebahn für die Zukunftsfähigkeit des Münchner Flughafens zwingend notwendig.

Die dritte Startbahn beflügelt die heimische Wirtschaft. 1,2 Milliarden Euro zahlt die Flughafengesellschaft für dieses Konjunktur- und Beschäftigungsprogramm, der Steuerzahler dagegen keinen Cent. Schon heute ist der Flughafen ein Jobmotor, der krisensichere Arbeitsplätze schafft, die nicht verlagert werden können. Mit dem Ausbau entstehen allein am Flughafen 11.000 neue Arbeitsplätze.

In den Hauptverkehrszeiten ist der Flughafen längst am Limit. Schon kleine Störungen durch Schnee oder Nebel führen zu Ausfällen und Verzögerungen. Die dritte Startbahn schafft neue Kapazitäten – das heißt weniger Staus und weniger Warteschleifen.

Will Deutschland im globalen Wettbewerb auch in Zukunft eine führende Stellung ein-nehmen, muss es die Kraft und den Mut aufbringen, wichtige Infrastrukturprojekte rasch umzusetzen. Ein Vorbild hierfür ist der frühere bayerische Ministerpräsident Franz Josef Strauß, zugleich Namensgeber des Flughafens in München, der trotz heftiger Proteste den Neubau des Flughafens in den 80er Jahren durchsetzte. Heute würde niemand, selbst die direkten Anwohner nicht, die Sinnhaftigkeit dieses Projekts infrage stellen. Diese mutige, visionäre Entscheidung sollten alle Bürgerinnen und Bürger im Blick haben, wenn sie am Sonntag ins Wahllokal gehen und über die weitere Zukunft des Flughafens zu befinden haben.

Die Junge Union wirbt daher dafür, am kommenden Sonntag für den Bau einer dritten Start- und Landebahn zu stimmen!“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0