Wähle deinen Beitrag:     Euro  


Zum neuen JU-Grundsatzprogramm 2012 erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB:

„Nach siebzehn Jahren hat sich die Junge Union Deutschlands ein neues Grundsatzprogramm gegeben. In sieben Monaten haben die über 120.000 Mitglieder Richtlinien für die politische Arbeit des Jugendverbandes in den kommenden Jahren erarbeitet. Das Programm wurde auf dem Deutschlandtag 2012 in Rostock von den Delegierten einstimmig beschlossen.

Die Möglichkeiten zur Mitwirkung waren vielfältig: Nicht nur in der Grundsatzprogrammkommission wurde lebhaft über die zukünftige Ausrichtung debattiert, sondern auch in zahlreichen Diskussionsveranstaltungen auf allen Verbandsebenen, per Online-Debatte auf der eigens eingerichteten Internetplattform und natürlich im Zuge der finalen Abstimmung des Programms auf dem Deutschlandtag 2012 in Rostock.

Ergebnis der intensiven Beratungen ist ein 52-seitiges Grundsatzpapier, das die Wertebasis der Jungen Union betont und sich gleichzeitig den Fragen der Zeit nicht verschließt. So finden beispielsweise aktuelle Themen wie Netzpolitik und Cyber-Sicherheit erstmals Platz in einem Grundsatzprogramm der JU. Universelle Werte wie Wahrung von Freiheit und Demokratie, Betonung der individuellen Verantwortung und Schutz des Eigentums bilden das Fundament der Leitlinien für die politische Arbeit der JU in den kommenden Jahren.“

Das finale Programm ist ab sofort hier abrufbar!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0