Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zur Veröffentlichung der von der EU-Kommission in Auftrag gegebenen "EUYOUPART"-Studie zur politischen Partizipation europäischer Jugendlicher erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder (26):

"Unter den Jugendlichen in Deutschland ist das Interesse an Politik europaweit am höchsten. Wie die Ergebnisse der "EUYOUPART"-Studie belegen, beschäftigt sich die Mehrzahl der jungen Menschen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren regelmäßig mit dem politischen Geschehen. Damit liegen deutsche Jugendliche deutlich über dem europäischen Durchschnitt von 37 Prozent. Diese Zahl ist ein gutes Zeichen für die politische Kultur und die politische Bildung in unserem Land. Zugleich müssen die Anstrengungen fortgesetzt werden, in Zukunft das Interesse der Jugendlichen an unserem demokratischen Staatswesen wach zu halten und noch zu erhöhen.


Allerdings zeigen die Daten der "EUYOUPART"-Studie auch, dass deutsche Jugendliche deutlich pessimistischer in die Zukunft blicken als ihre Altergenossen in Estland, der Slowakei, Finnland oder Großbritannien. Hier wird es für die Politik nicht nur verstärkt darauf ankommen, die Perspektiven der jungen Menschen zu verbessern, sondern auch dafür zu sorgen, dass die kommenden Herausforderungen nicht als Last, sondern in erster Linie als Chance begriffen werden.


Die Junge Union Deutschlands wird mit ihren 129.000 Mitgliedern weiterhin unter den Jugendlichen für das ehrenamtliche Engagement in Politik und Gesellschaft werben. Die seit drei Jahren stetig ansteigenden JU-Mitgliedszahlen belegen, dass sich junge Menschen für Politik begeistern lassen. Wie die "EUYOUPART"-Studie zeigt, beteiligen sich Jugendliche vor allem dann politisch, wenn sie eine Chance sehen, dass ihre Anliegen ernst genommen und angemessen berücksichtigt werden. Deswegen wird sich die Junge Union Deutschlands auch in Zukunft für eine stärkere Wahrnehmung der Interessen junger Menschen einsetzen."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0