Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zum Tod des früheren Vorsitzenden der CDU Deutschlands, Dr. Rainer Barzel, erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder (27):
 
"Mit Dr. Rainer Barzel verliert die Christlich-Demokratische Union einen herausragenden Kopf. Er hat die Geschicke unserer Mutterpartei über viele Jahre maßgeblich mitbestimmt. Von 1964 bis 1973 führte er die CDU/CSU-Bundestagsfraktion, von 1971 bis 1973 war er Bundesvorsitzender der CDU. Darüber hinaus hat er als Präsident des Deutschen Bundestages sowie als Bundesminister in den Kabinetten Adenauer und Kohl unserem Land einen wichtigen Dienst erwiesen.
 
Insbesondere hat Rainer Barzel als Bundesminister für innerdeutsche Beziehungen niemals den Glauben an die Deutsche Einheit aufgegeben und wurde 1989/90 von der Geschichte in seiner Haltung bestätigt. Als Vorsitzender der Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages und in seinen weiteren Funktionen verfolgte er den Gedanken der Europäischen Einigung konsequent. Auch hinsichtlich der Themen christlicher Glaube und Werteerziehung war Rainer Barzel stark engagiert und ein Vorbild für die junge Generation.
 
In diesen Tagen sind unsere Gedanken bei seiner Familie. Die Junge Union Deutschlands wird sein Gedenken in Ehren halten."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0