Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Der Besuch von Papst Benedikt XVI. in seiner Heimat ist ein herausragendes Ereignis und Grund zur Freude für alle Menschen in Deutschland", erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder (27), anlässlich der am Samstag beginnenden Visite des Heiligen Vaters.

Anlässlich des sechstägigen Besuchs von Papst Benedikt XVI. in Deutschland erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder (27):
 
"Der Besuch von Papst Benedikt XVI. in seiner Heimat ist ein herausragendes Ereignis und Grund zur Freude für alle Menschen in Deutschland. Von der mehrtägigen Visite des Heiligen Vaters geht das Signal eines lebendigen und breit verankerten Glaubens aus. Wie sich bereits beim Weltjugendtag im vergangenen Jahr gezeigt hat, ist der Papst insbesondere für die Jugend, in der das Bedürfnis nach geistiger Orientierung stetig wächst, eine große moralische Autorität.
 
Dass in der Gesellschaft die Bedeutung des Glaubens spürbar zugenommen hat, belegt eine aktuelle Umfrage: Danach gibt über die Hälfte aller Deutschen an, dass der Papst ein Vorbild für sie sei. Gerade angesichts der fortschreitenden Globalisierung und des ständigen Wandels wünschen sich die Menschen, im christlichen Glauben Halt und Zuversicht zu finden. Mit seiner ersten Enzyklika "Deus caritas est" hat der Papst die zentrale Bedeutung der Familie und der Ehe, aber auch der christlichen Werte wie Nächstenliebe und Gemeinschaftssinn für das gesellschaftliche Miteinander beschrieben. Es gilt, die Rückbesinnung auf das christlich-abendländische Wertefundament unserer Kultur sowie das christliche Menschenbild wieder zu stärken.
 
Bei seinem Besuch in Deutschland wird der Papst unter dem Leitspruch ,Wer glaubt, ist nicht allein" den Kontakt mit den Menschen innerhalb und außerhalb der Kirche suchen, um die Freude am Glauben und an der christlichen Gemeinschaft wachzuhalten und weiterzugeben. Die Junge Union Deutschlands heißt Benedikt XVI. in seiner Heimat herzlich willkommen."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0