Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Am Freitagabend wurde JU-Chef Philipp Mißfelder auf dem Deutschlandtag in Wiesbaden in seinem Amt bestätigt. Der 27-Jährige aus Recklinghausen steht seit 2002 an der Spitze der Jungen Union.

Am Freitagabend wurde JU-Chef Philipp Mißfelder auf dem Deutschlandtag in Wiesbaden in seinem Amt bestätigt. Der 27-Jährige aus Recklinghausen steht seit 2002 an der Spitze der Jungen Union.

Im Rahmen der Bundesvorstandswahl wurden zudem Johannes Pöttering (Niedersachsen), André Stolz (Hessen) und Dr. Nadine Pallas (Bayern) als stellvertretende Bundesvorsitzende sowie Daniel Walther (Brandenburg) als Schatzmeister wiedergewählt. Neu im geschäftsführenden JU-Bundesvorstand ist Nina Bender (Baden-Württemberg). Komplettiert wird der Bundesvorstand in den kommenden zwei Jahren durch die Beisitzer Hendrik Bröckelmann, Marcel Grathwohl, Michael Radomski (alle NRW), Thomas Grädler, Carolin Opel, Dr. Marc Tenbücken (alle Bayern), Tom Zeller (Hessen), Anne Schäfer (Rheinland-Pfalz), Julia Ranke (Niedersachsen), Maren Schulz (Schleswig-Holstein), Florian Unger (Baden-Württemberg), Sebastian Warken (Saarland), Sven Spielvogel (Sachsen), Florian Drach (Berlin), Stephan Gruhner (Thüringen) und Matthias Horn (Mecklenburg-Vorpommern).

Zuvor hatten der hessische Ministerpräsident Roland Koch und Bundesverteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung zu den Delegierten in Wiesbaden gesprochen. Am Samstagvormittag wird Bundeskanzlerin Merkel beim Deutschlandtag erwartet.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0