Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zum Internationalen Tag der Muttersprache der UNESCO am heutigen Mittwoch erklärt der bildungspolitische Sprecher der Jungen Union Deutschlands, Tom Zeller:

"Der Tag der Muttersprache, den die UNESCO seit dem Jahr 2000 am 21. Februar jeden Jahres begeht, ist ein Anlass, die große Bedeutung der Sprache für Kultur und Selbstverständnis einer Nation in Erinnerung zu rufen. Besonders bei der gesellschaftlichen und kulturellen Integration von Zuwanderern ist der Eintritt in die Sprachgemeinschaft ein entscheidender Schritt für das Zugehörigkeitsgefühl von Zuwanderern zur Mehrheitsgesellschaft und ihre tatsächliche Teilhabe. Um dieser besonderen Bedeutung der Sprache gerecht zu werden, fordert die Junge Union die Aufnahme der deutschen Sprache als Amtssprache der Bundesrepublik Deutschland in das Grundgesetz wie von Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert MdB vorgeschlagen.


Damit verbunden ist der Auftrag, dem Spracherwerb und der Sprachfertigkeit im Bildungswesen eine größere Bedeutung zu verleihen und sie deutlich besser zu fördern. Den Anfang sollten dabei obligatorische Spracheingangstests vor der Einschulung bilden, denen im Bedarfsfall eine entsprechende Schulung folgt. Dabei geht es nicht nur um die Probleme bei Kindern mit Migrationshintergrund, sondern um Defizite bei der Sprachfertigkeit im Deutschen ganz allgemein.


Für eine Sprachgemeinschaft ist aber nicht nur der breite Zugang zu ihrer Sprache von Bedeutung, sondern auch ihr Selbstverständnis. Dieses sollte von Interesse und Sprachpflege bestimmt sein, nicht von Gleichgültigkeit. In diesem Sinne ist der unüberlegte und inflationäre Gebrauch von überflüssigen Anglizismen vor allem in Werbung und Medien zu kritisieren. Die Medienschaffenden sollten sich ihrer Verantwortung für die Gestaltung des öffentlichen Sprachgebrauchs sowie ihrer Vorbildfunktion in diesem Bereich bewusst sein. Zur Sprachpflege gehört es auch, sich für eine stärkere Rolle des Deutschen als Arbeitssprache in der Europäischen Union einzusetzen, das mit rund 95 Millionen Sprechern die häufigste Muttersprache in Europa ist."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0