Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Anlässlich des feierlichen Gelöbnisses von 450 Rekruten der Bundeswehr am Gedenktag für den militärischen Widerstand gegen das nationalsozialistische Regime am heutigen 20. Juli auf dem historischen Gelände des Bendlerblocks in Berlin erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB:

"Mit dem feierlichen Gelöbnis der 450 Soldaten auf dem Paradeplatz im Bendlerblock am heutigen Tag wird für die Öffentlichkeit die Verpflichtung sichtbar, die diese und alle anderen Soldaten der Bundeswehr für die Verteidigung unseres Landes übernehmen. Besonders freut uns, dass Bundeskanzler a. D. Dr. Helmut Kohl dort eine Ansprache halten wird und damit seine Verbundenheit mit den jungen Rekruten zum Ausdruck bringt.


Mit der Wahl des heutigen Tages, dem Gedenktag für den militärischen Widerstand gegen das nationalsozialistische Regime, findet zugleich ein Bekenntnis zu einer demokratischen Armee statt, die dem Leitbild des politisch denkenden und verantwortlich handelnden Staatsbürgers in Uniform folgt. Seit ihrer Gründung ist die Bundeswehr dem Andenken und dem Geist der Widerstandskämpfer vom 20. Juli verpflichtet, die aus dem Bewusstsein ihrer politischen Verantwortung heraus dem Naziregime entgegengetreten sind und dafür zumeist mit ihrem Leben bezahlen mussten. In dieser Tradition wurzelt das Selbstverständnis der Bundeswehr als einer Armee, die die demokratischen Werte und die Menschenrechte achtet und das Völkerrecht respektiert.


Nach vielen Jahren tiefgreifender Veränderungen in der Folge der Beendigung des Kalten Krieges ist heute der Einsatz zur Friedenssicherung und Stabilisierung in mehreren Krisenregionen der Welt eine der Hauptaufgaben der Bundeswehr. Dabei bewähren sich das Konzept der Inneren Führung und die ihm zugrundeliegenden Wertvorstellungen. Sie verschaffen der Bundeswehr und ihren Soldaten Anerkennung bei Verbündeten, Partnern und den Bevölkerungen der Einsatzgebiete."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0