Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Das Endlager soll bis 2013 fertiggestellt werden. Damit ist erstmals die lange überfällige und von Kernkraftgegnern wie auch von der ehemaligen rot-grünen Bundesregierung mutwillig verzögerte Endlagerung radioaktiver Abfälle in Deutschland möglich. Das zukünftige Endlager erfasst dabei den vom Volumen her größten Teil der radioaktiven Abfälle. Das in der Diskussion über die Kernenergie häufig vorgebrachte Argument der ungelösten Frage der Endlagerung ist damit weitgehend entkräftet, die jahrelange Blockade einer geordneten Endlagerung durch rot-grüne Regierungen und Politiker als verantwortungsloses politisches Manöver enttarnt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0