Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zur bevorstehenden Bürgerschaftswahl in Hamburg am kommenden Sonntag erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB:
 
"Mit ganzer Kraft unterstützt die Junge Union Ole von Beust MdHB und die Hamburger CDU im Wahlkampfendspurt! Von Beust ist seit 2001 ein erfolgreicher Erster Bürgermeister und hat die Hansestadt mit seiner geradlinigen Politik wieder zu einem wirtschaftlich prosperierenden Bundesland gemacht. Mit dem unter seiner Führung entwickelten Zukunftskonzept "Wachsende Stadt" hat von Beust die Richtung für die kommenden Jahre vorgegeben. Hamburg setzt dabei auf die richtigen Themen, um die Attraktivität der Stadt weiter zu erhöhen: Bildung, Sicherheit, Wachstum und neue Arbeitsplätze. Am 24. Februar können die Wähler diesen klaren Kurs mit ihrer Stimme für Ole von Beust und die CDU fortsetzen!
 
Die Bürgerschaftswahl am kommenden Sonntag ist eine Richtungsentscheidung. Statt stabiler Mehrheiten mit der Union droht in Hamburg ein Linksbündnis aus SPD, den Grünen und der Linkspartei. Offen ist, wie sich SPD-Herausforderer Michael Naumann verhalten wird, wenn es für Rot-Rot-Grün reicht. In Hessen sehen wir zurzeit, dass alle Versprechen der SPD, nicht mit der Linkspartei zusammenzuarbeiten, nach der Wahl nichts mehr wert sind. Andrea Ypsilanti ist offenbar bereit, sich im hessischen Landtag von den Kommunisten der Linkspartei zur Ministerpräsidentin wählen zu lassen. Wenn es um die Macht geht, kennt die SPD keine Skrupel. Kurt Beck billigt dieses Vorgehen. Das zeigt, dass die SPD die Linkspartei hoffähig macht.
 
Die Regierungsbilanz Ole von Beusts ist hervorragend. Er macht für Hamburg eine entschlossene und moderne Großstadtpolitik. Um Rot-Rot-Grün zu verhindern, zählt in der Hansestadt jetzt jede Stimme. Die letzten 72 Stunden sind entscheidend, um alle Kräfte für die CDU zu mobilisieren. Die Mitglieder der Jungen Union Hamburg um ihre Vorsitzende Ina Diepold unterstützen seit Wochen mit ihrem ideenreichen Wahlkampf die Kampagne der Mutterpartei. Mit dem früheren JU-Landesvorsitzenden André Trepoll MdHB hat die Junge Union einen engagierten Kandidaten, um weiterhin in der Hamburger Bürgerschaft die Interessen der jungen Generation zu vertreten."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0