Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zum 60. Jahrestag der Gründung Israels am 14. Mai 1948 erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB:
 
"Heute jährt sich die Gründung des Staates Israel zum 60. Mal. Seit 1948 hat sich Israel nicht nur zu einem ökonomisch erfolgreichen, blühenden und freien Land entwickelt, sondern behauptet sich auch als einzige Demokratie im Nahen Osten. In diesen sechs Jahrzehnten ist zugleich zwischen Israel und Deutschland eine tiefe Freundschaft entstanden, die ihren Anfang in dem Treffen der beiden großen Staatsmänner David Ben Gurion und Konrad Adenauer nahm. Sie reichten einander trotz des von Deutschland begangenen Völkermordes die Hand, um für die Aussöhnung zwischen beiden Staaten zu werben.
 
Wir wissen, dass gerade Deutschland in der Verantwortung steht, für das Existenzrecht Israels einzutreten. Israel wird nicht nur von militanten Terrorgruppen wie der Hamas, sondern auch durch den weltweit wachsenden Islamismus und Staaten wie den Iran bedroht. Es ist daher unsere Pflicht, überall auf der Welt Antisemitismus, politischen Extremismus jeder Art sowie islamistische Hetze und terroristische Bedrohung wirksam zu bekämpfen. Israel kann dabei auf die Unterstützung Deutschlands zählen, denn wir sind Freunde und Verbündete.
 
Deshalb kommt dem Friedensprozess im Nahen Osten, für den sich nicht zuletzt Bundeskanzlerin Angela Merkel stark engagiert, entscheidende Bedeutung zu. Dessen Ziel muss es sein, die Gewalt und den Terror, der sich vor allem im andauernden Raketenbeschuss israelischer Städte äußert, zu stoppen, damit zwischen Israel und den Palästinensern ein Friedensvertrag ausgehandelt werden kann. Zugleich muss Israel auch von seinen arabischen Nachbarstaaten anerkannt werden.
 
Die guten Beziehungen zwischen Israel und Deutschland zu festigen und zu pflegen, wird insbesondere die Aufgabe der jungen Generationen beider Länder sein. Die Freundschaft und die enge Partnerschaft zu Israel bleibt auch in Zukunft das wichtigste Anliegen der deutschen Außenpolitik. Wir werden stets an Ihrer Seite stehen, denn uns verbinden gemeinsame Werte. Es gibt keine Neutralität gegenüber Israel!"

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0