Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Aus Anlass der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen, die sich am morgigen 10. Dezember zum 60. Mal jährt, erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB:

"In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte werden das Prinzip der Menschenwürde und die Grundrechte der Menschen beschrieben und verdeutlicht, zu denen sich in der Charta der Vereinten Nationen deren Mitglieder bekennen. Die Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen von 1948 ruft alle Menschen und alle Staaten dazu auf, die allgemeine und tatsächliche Anerkennung und Geltung der Menschenwürde sowie der Menschenrechte anzustreben.


Darin spiegelt sich der universelle Anspruch der Menschenrechte und der Würde des Menschen wider. Sie gelten für jeden Menschen zu allen Zeiten unabhängig von den jeweiligen wirtschaftlichen, politischen, kulturellen oder religiösen Umständen. Solche konkreten Bedingungen können die Verwirklichung dieser universellen Prinzipien beeinträchtigen, sei es von Seiten des Staates oder durch Strukturen in der Gesellschaft. Sie können jedoch nicht den Anspruch eines jeden Menschen auf seine Würde und seine Rechte aufheben.


In einer unvollkommenen Welt bildet der universelle Charakter der Menschenrechte einen dauernden Auftrag an freie Bürger und freie Staaten, ihre Beachtung zu sichern, wo sie dies vermögen, und dort auf ihre Verbreitung hinzuwirken, wo den Menschen ihre natürlichen Rechte noch vorenthalten werden. Das erfordert Klugheit und Einfühlungsvermögen, aber auch Prinzipienfestigkeit und einen langen Atem.


Nach den Erfahrungen der deutschen Geschichte haben Menschenwürde und Menschenrechte einen besonderen Rang in unserer Verfassungsordnung und in der Außenpolitik Deutschlands. Die Junge Union steht seit ihrer Gründung in der Tradition des Einsatzes für die Unteilbarkeit der Menschenrechte und ihre allgemeine und tatsächliche Geltung für alle Menschen."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0