Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Vor der morgigen Wahl des Bundespräsidenten in Berlin und dem 60. Jahrestag des Inkrafttretens des Grundgesetzes erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder MdB, und seine bayerische Stellvertreterin Dorothee Bär MdB:

"Die Junge Union Deutschlands unterstützt die Wiederwahl von Horst Köhler! Als Bundespräsident hat er sich in seiner ersten Amtszeit um unser Land sehr verdient gemacht und die politische Debatte mit seinen pointierten Denkanstößen vorangebracht. Nicht zuletzt in seiner Berliner Rede zur Finanz- und Wirtschaftskrise hat es Horst Köhler dank seines Fachwissens, vor allem aber dank seiner integeren Persönlichkeit erneut verstanden, den Bürgern Zuversicht zu vermitteln und Wege zur Stärkung unserer Volkswirtschaft aufzuzeigen. Der Bundespräsident muss seine erfolgreiche Arbeit in den kommenden fünf Jahren fortsetzen. Dabei kann sich Horst Köhler auf die Unterstützung aller jungen Wahlfrauen und Wahlmänner der CDU und CSU in der Bundesversammlung verlassen.
 
Die Wahl des Bundespräsidenten fällt mit dem 60. Jahrestag des Inkrafttretens unseres Grund-gesetzes und damit der Gründung der Bundesrepublik zusammen. Am 23. Mai 1949 begannen für die Menschen im Westen Deutschlands Jahrzehnte der Freiheit, der Demokratie und des Wohlstandes. Die entscheidenden Weichenstellungen zu Beginn wie die Einführung der Sozialen Marktwirtschaft und die Westbindung nahmen Staatsmänner der Union wie Konrad Adenauer, Ludwig Erhard oder Franz Josef Strauß vor. Die Menschen in Ostdeutschland hingegen mussten bis zum Fall der Mauer am 9. November 1989 im Unrechtsrechtsstaat DDR unter der schrecklichen Diktatur der SED leiden.
 
Für die Junge Union Deutschlands ist der 23. Mai ein Tag der Freude und der Dankbarkeit. Es liegt insbesondere an der jungen Generation, die 60-jährige Erfolgsgeschichte der Bundesrepublik in den kommenden Jahrzehnten fortzusetzen. Mit der Wiederwahl von Bundespräsident Horst Köhler, der in der Bundesversammlung von der Union und der FDP unterstützt wird, wird daher am morgigen Samstag ein wichtiges Zeichen gesetzt, dass unser Land weiterhin mit Verlässlichkeit und Augenmaß geführt wird."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0