Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zur Wahl des Europäischen Parlaments sowie den gleichzeitig stattfindenden Kommunalwahlen in sieben Bundesländern am kommenden Sonntag erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder MdB:

"Am Sonntag haben die Bürger die Chancen, über ihre Zukunft mitzuentscheiden. Sie stellen mit der Wahl zum Europäischen Parlament die Weichen für ein freies, wirtschaftlich prosperierendes und starkes Europa. Ebenso wichtig sind die Kommunalwahlen. Direkt vor Ort können die Bürger in Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die Stadt- und Gemeindevertretungen wählen. Damit nehmen sie unmittelbar Einfluss auf das politische Geschehen an ihrem Wohnort.
 
Gerade für die junge Generation sind die Wahlen in Europa und den deutschen Kommunen Richtungsentscheidungen. Wichtig ist, die Zuständigkeiten zwischen den Mitgliedstaaten und der EU eindeutig festzulegen. Angesichts der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise muss die Europäische Union handlungsfähig bleiben. Europa als gemeinsame Wirtschaftszone, vor allem aber als Wertegemeinschaft braucht daher klare Grenzen. Wir sind deswegen gegen den Beitritt der Türkei zur EU. In Deutschland haben nur CDU und CSU eine klare Vorstellung von Europa. Nur bei der Union ist Europa in guten Händen.
 
Um die Stimme der jungen Menschen im Europäischen Parlament sowie den Stadt- und Gemeindevertretungen zu sein, stellt die Junge Union auf den Listen von CDU und CSU erneut hunderte Kandidaten. Bei der Wahl zum Europäischen Parlament haben bundesweit JU-Kandidaten wie Daniel Caspary, Dr. Andreas Schwab, Sebastian Beck, Dr. Anja Weisgerber, Martin Kastler, Kristian Tangermann, Sebastian Wolff, Verena David oder Laura Banse gute Chancen. Alle JU-Kandidaten haben unsere volle Unterstützung -es geht bei den Europa- und Kommunalwahlen um die Zukunft der jungen Generation!"

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0