Wähle deinen Beitrag:     Euro  


Zum Ausgang der Wahl zum Europäischen Parlament erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder MdB:

"Am Sonntag haben die Bürger erneut der Union ihr Vertrauen ausgesprochen. CDU und CSU sind die Parteien, die die Interessen der Deutschen in Europa am besten vertreten. Mit großem Abstand ist die Union die stärkste Kraft geworden und stellt 42 von 99 EU-Parlamentariern aus Deutschland. Auch die Europäische Volkspartei konnte ihre Position als größte Fraktion im EU-Parlament ausbauen und wird daher auch den Präsidenten der neuen Kommission stellen.
 
Die Junge Union Deutschlands gratuliert ihren wiedergewählten Kandidaten Daniel Caspary, Dr. Andreas Schwab, Dr. Anja Weisgerber und Martin Kastler! Zusammen mit dem früheren bayerischen JU-Landesvorsitzenden Manfred Weber werden sie die Interessen der jungen Generation in Europa vertreten. Dabei können sie sich auf die Unterstützung der Jungen Union verlassen.
 
Gerade für junge Menschen ist das in Frieden, Freiheit und Wohlstand zusammenwachsende Europa eine Erfolgsgeschichte. Wie in den vergangenen Jahrzehnten wird die Junge Union auch in Zukunft für ein starkes und demokratisches Europa einsetzen, das besonders der jungen Generation Chancen bietet.
 
Der große Erfolg bei der Europawahl gibt Rückenwind für die bevorstehenden Landtagswahlen, vor allem aber für die Bundestagswahl am 27. September. Die Menschen haben sich bei der Europawahl klar für ein bürgerliches Bündnis ausgesprochen. Die SPD ist inhaltlich wie personell verbraucht und nicht mehr regierungsfähig. Die Große Koalition darf daher nicht fortgesetzt werden. Unser Ziel für die Bundestagswahl heißt Schwarz-Gelb mit einem Unionsergebnis von 40 Prozent plus X! Dafür werden wir als Junge Union in den kommenden Monaten kämpfen."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0