Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Zur heute in Köln beginnenden Messe gamescom erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder MdB, seine bayerische Stellvertreterin Dorothee Bär MdB und der medienpolitische Sprecher der Jungen Union, Bundesschatzmeister Daniel Walther:

"Die Junge Union Deutschlands ist auf der gamescom! Bei Europas größter Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung wollen wir mit jungen Menschen ins Gespräch kommen und uns austauschen. Für Millionen von Jugendlichen gehören der Computer und das Internet zum Alltag. Sie dürfen nicht durch aktionistische Reglementierungen diskriminiert werden. Wir setzen uns weiterhin als größter politischer Jugendverband für die Interessen der jungen Computerspieler und Internetnutzer ein. Dabei ist es notwendig, parteiübergreifend über das Potenzial von Video- und Onlinespielen aufzuklären.

Wir stehen für Verantwortung statt Verbote! Statt in die Freiheit der Jugendlichen einzugreifen, muss der bestehende Jugendschutz weiterhin konsequent angewendet werden. Forderungen, legale und unter strengem Jugendschutz stehende Online-Spiele zu verbieten, sind daher falsch. Insbesondere bleiben die Eltern in der Pflicht, ihre Kinder zum angemessenen und verantwortungsbewussten Umgang mit Computern und dem Internet zu erziehen. Sie müssen darauf achten, welche Medien die Kinder und Jugendlichen nutzen, um sie vor gewaltverherrlichenden Inhalten zu schützen.
 
Computer- und Videospiele sind längst Kultur-, aber auch Wirtschaftsgut geworden. Nach Angaben des Bundesverbandes Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) wuchs in Deutschland der Umsatz mit Computer- und Videospielen in den ersten sechs Monaten des Jahres auf 649 Millionen Euro. Zugleich wurden in diesem Zeitraum 24,8 Millionen Datenträger verkauft. Das zeigt die große Bedeutung dieses Wirtschaftszweiges. Diese innovativen Firmen, die in Deutschland tausende hochqualifizierte und zukunftssichere Arbeitsplätze geschaffen haben, müssen auch künftig politisch unterstützt werden. Dazu gehört, im Internet die Urheberrechte und den Patentschutz zu wahren, um Raum für kreative Freiheit und künstlerische Ideen zu lassen. In der Jungen Union Deutschlands haben dabei die Computerspieler und die Branche stets einen Ansprechpartner.

Die Junge Union Deutschlands ist bei der gamescom in Halle 9 am Stand C061a zu finden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0