Wähle deinen Beitrag:     Euro  

SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier hat die Bildung einer Koalition mit der Linkspartei nach der kommenden Bundestagswahl zwar ausgeschlossen, doch wie belastbar sind solche Versprechen angesichts der Erfahrungen der Vergangenheit?

Die Regierungsbeteiligungen der Steinzeitsozialisten in Sachsen Anhalt 1994, Mecklenburg-Vorpommern 1998, Berlin 2001 sowie der Versuch von Gesine Schwan, sich mit den Stimmen der Linken zur Bundespräsidentin wählen zu lassen, belegen, dass die Genossen jede Gelegenheit nutzen wollen, um mit den Nachfolgern der DDR-Staatspartei gemeinsame Sache zu machen.

Wir wollen keine rot-rot-grünen Experimente, sondern ein modernes Deutschland mit einer bürgerlichen Regierung!

Deshalb am 27. September CDU/CSU wählen!

Weitere Informationen:

Interessantes Video-Fundstück im Netz zum Thema "Linksbündnisse"

Unser JU-Dossier zur SED-Fortsetzungspartei "Die Linke"

Fotos der JU-Aktionen zum 48. Jahrestag des Mauerbaus

Flyer zum Thema im JU-Shop

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0