Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Dresden, 6. Oktober 2017 – Am Freitagabend hat Paul Ziemiak, Bundesvorsitzender der Jungen Union, den Deutschlandtag der Jungen Union eröffnet. Zwei Wochen nach der Bundestagswahl und eine Woche vor der Landtagswahl in Niedersachsen kommen in Dresden 1.000 Delegierte und Gäste der Jugendorganisation von CDU und CSU zusammen. Dazu erklärt Paul Ziemiak:

„In den kommenden drei Tagen wollen wir das Wahlergebnis ehrlich diskutieren und unseren Mutterparteien den Rücken für die anstehenden Koalitionsverhandlungen stärken. Es ist klar, dass die Interessen jungen Generation sich im Personal und in den Themen der Koalitionsverhandlungen wiederfinden müssen. Generationengerechtigkeit, Bildung und Digitalisierung müssen in der nächsten Regierung wieder einen größe-re Rolle spielen. Dafür legen wir mit unserem Deutschlandtag den Grundstein.“

Als Gäste werden in Dresden Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, Staatssekretär Jens Spahn und CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber erwartet.

Hintergrund: Der Deutschlandtag ist das höchste Gremium der Jungen Union Deutschlands. Dafür kommen in diesem Jahr 316 Delegierte aus allen 18 Landesverbänden in vom 6. bis 8. Oktober in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden zusammen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

Moritz

Moritz Mihm - Mitarbeiter

Bildungs- und Pressereferent

Anrufen (030/27878719)

Kommentar schreiben

Für diesen Inhalt ist es nicht mehr möglich, einen Kommentar zu schreiben!

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0