Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Ja hallo erstmal... Ich weiß gar nicht, ob Ihr es schon wusstet: Dass Paderborn die Heimatstadt von Comedian Rüdiger Hoffmann ist? Doch dies ist nur eines von vielen spannenden Details, die sich hinter dem Austragungsort des kommenden Deutschlandtags 2016 verbergen. Hier ein kleiner Vorgeschmack darauf, was Euch bei uns in NRW erwartet…

Politik an der Pader

„Schwarz, schwärzer, Paderborn.“ So heißt es hierzulande, wenn man über Politik in der Stadt am Ufer der Pader spricht. Das hat seine Gründe. Denn seit 1975 bekam die CDU bei Wahlen zum Stadtrat oder Bürgermeisterwahlen nie weniger als 42 Prozent der Stimmen und war damit stets die stärkste Kraft. Paderborn ist außerdem die größte Stadt Deutschlands, in deren Stadtrat es keinen Vertreter der LINKEN gibt.

Die modern-konservative Sicht auf die Dinge spiegelt sich auch im städtischen Treiben wider. Denn in Paderborn wird Brauchtum und Heimatliebe wertgeschätzt – ebenso wie Technologie und gesellschaftlicher Fortschritt. Ist es nicht genau dieser Spannungsbogen, der junge Unionspolitik ausmacht?

Eine Stadt zwischen Tradition ...

Man sagt, dass die Paderborner in ihrer über 1.000-jährigen Geschichte leben. Wer einmal zwischen den mittelalterlichen Bauwerken der Innenstadt gewandelt ist, samt der Schulen und Verwaltungsgebäude im Fachwerkstil, weiß wieso. Bestes Beispiel für den Traditionsreichtum der Stadt: der „Hohe Dom“, eine der schönsten Kathedralkirchen Europas. Genau hier werden wir auch unseren Gottesdienst im Rahmen des Deutschlandtags feiern.

… und Fortschritt

Auch die Universität blickt auf eine lange Geschichte zurück. 1614 gegründet, ist die theologische Fakultät Paderborn die älteste Hochschuleinrichtung Westfalens. Heute beherbergt die Universität 20.000 Studenten mit Studienschwerpunkten in Informatik, Wirtschaft, Technik und Mathematik. Diese 20.000 klugen Köpfe sind einer der Gründe, warum die Region Ostwestfalen-Lippe zu den stärksten Hightech-Standorten Europas gehört und sich hier Unternehmen wie Siemens-Nixdorf angesiedelt haben.

JUng im Herzen – reich an Erfahrung

Sie tragen außerdem maßgeblich dazu bei, dass Paderborn als die jüngste Stadt in ganz NRW gilt – die Hälfte der Einwohner ist jünger als 40 Jahre. Kein Wunder, dass es hier einen so starken Kreisverband der Jungen Union gibt, der mehr als 1.000 Mitglieder zählt. Und die sind obendrein besonders erfahren in der Ausrichtung von JU-Großveranstaltungen. Die JU NRW-Tage 2008 und 2014 sowie die JU Deutschlandräte 2005 und 2012 sind nur ausgewählte Beispiele. Beim Bundeskongress der Jungen Union wollen die Paderborner und zahlreiche Helfer aus dem ganzen Land tatkräftig mit anpacken und die vielen Delegierten und Gäste mit offenen Armen empfangen.

Willkommen in NRW, willkommen in Paderborn

Zwischen Smartphone und Schützenhut, ehrenamtlichen Engagement und Professionalität, High-Tech und Tradition heißen wir Euch beim Deutschlandtag in NRW willkommen. Gemeinsam wollen wir mit unseren Gästen über die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland diskutieren und einen richtungsweisenden Beschluss zum Thema „Industrie 4.0 – Aufbruch made in Germany“ fassen.

Als Impulsgeber konnten wir gewinnen: die Vorsitzende der CDU Deutschlands und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, den Bundesminister der Finanzen Dr. Wolfgang Schäuble, den Generalsekretär der CSU Andreas Scheuer, den CDU-Landesvorsitzenden Armin Laschet, den Bundesvorsitzenden der MIT Deutschlands Dr. Carsten Linnemann, den Bundesvorsitzenden der CDA Karl-Josef Laumann – sowie viele weitere Ehrengäste aus Deutschland und der ganzen Welt.

Darüber hinaus freuen wir uns über eine Vielzahl an Unternehmen, Projekten und Initiativen – sowohl aus der Region als auch dem gesamten Bundesgebiet –, die sich beim Deutschlandtag als Aussteller präsentieren werden. Gemeinsam finden sie sich alle im Schützenhof Paderborn zusammen, dem diesjährigen Veranstaltungsort. Dabei handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Schützenhalle, wie sie manche von Euch sicher aus der Heimat kennen: An anderen Tagen begehen an dieser Stelle rund 20.000 Schützenbrüder und Gäste eines der größten Schützenfeste Deutschlands.

Doch was wäre ein Deutschlandtag ohne einen gemeinsamen Abend unter Gleichgesinnten? Auch dafür wird beim „Nordrhein-Westfälischen Abend“ gesorgt sein. Live-Musik, traditionelle Küche und gut gekühltes Bier – wir zeigen Euch, was Feiern in Paderborn bedeutet. Lasst Euch überraschen! Wer danach ein wenig Bettruhe genießen möchte, für den sind bereits die modernen und freundlichen Hotels in der Paderborner Kernstadt reserviert. Es ist also alles angerichtet.

Was bleibt noch zu sagen, außer: Wir freuen uns auf Euch und einen erstklassigen Deutschlandtag zwischen Tradition und Fortschritt in einer Stadt, welche die Vielseitigkeit Nordrhein-Westfalens in sich vereint. Willkommen bei uns in NRW, willkommen in Paderborn.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

entscheidung

Redaktion Entscheidung

In der ENTSCHEIDUNG diskutiert die Junge Union über die Zukunft unseres Landes und unserer Gesellschaft. Wir stellen den Entscheidern von heute die Fragen von morgen. Die JU in Wort und Bild – seit 60 Jahren.

E-Mail senden

Kommentar schreiben

Für diesen Inhalt ist es nicht mehr möglich, einen Kommentar zu schreiben!

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0