Als Chef der Jungen Union will Tilman Kuban beim Thema Extremismus den „Finger in die Wunde legen“ – egal, ob dieser links oder rechts motiviert ist. An die Jugendorganisationen anderer Parteien richtet er eine klare Botschaft.

ugendorganisationen der Parteien machen gerade von sich reden. Bei SPD, Grünen und Linkspartei driften sie stark nach links, die AfD-Jugend ist rechtsradikal. Bleiben da nur die Jungen Liberalen und die Junge Union als Bollwerk der Vernunft? Ein Interview mit dem JU-Chef Tilman Kuban aus dem Homeoffice via E-Mail-Pingpong.

WELT: Herr Kuban, wie kann eine DDR-Verklärerin und Mauertoten-Geschichtsklitterin wie Barbara Borchardt mit Stimmen der CDU in Mecklenburg-Vorpommern zur Verfassungsrichterin gewählt werden?

Tilman Kuban: Wenn Verfassungsfeinde zu Verfassungsrichtern werden, kann man das niemandem mehr erklären. Die Äußerungen in ihrem gestrigen Interview erhärten die Zweifel an ihrer Eignung für dieses Amt. Ich bin froh, dass Annegret Kramp-Karrenbauer hier bereits eine Aufarbeitung gefordert hat.

Zum ganzen Interview geht's hier.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag