Berlin, den 16. Februar 2017 - Younes Ouaqasse gibt aus persönlichen Gründen den Vorsitz der Internationalen Kommission der Jungen Union Deutschlands ab. In seine Amtszeit, die 2014 begann, fallen zahlreiche Begegnungen hochrangiger internationaler Gäste und Politiker mit der Jungen Union Deutschlands. Auch das Format der sogenannten „Netzwerktreffen“, bei denen Mitglieder der Jungen Union sowie Mitarbeiter/innen aus Bundestag, Ministerien und Stiftungen mit Vertretern von ausländischen Botschaften zusammentreffen, geht auf seine Initiative zurück.

Nachfolger im Amt ist Ruben Schuster. Die Junge Union Deutschlands bedankt sich bei Younes für seinen Einsatz in den vergangenen Jahren und wünscht ihm und seinem Nachfolger viel Erfolg bei den anstehenden Aufgaben.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag