Wähle deinen Beitrag:     Euro  

Eine qualitative Gesundheitspolitik als Bestandteil des vorsorgenden Sozialstaats ist Wesenskern generationengerechter Politik. Der Gesundheitsstandort Deutschland, der Standard unserer Krankenhäuser und der Ausbildungsstand unserer Ärztinnen und Ärzte müssen weltweit führend sein und ethische Maßstäbe setzen. Jeder Bürger hat ein Recht darauf – unabhängig von seiner finanziellen Situation – mit einem hohen Standard der Medizintechnik behandelt zu werden.

Der JU-Bundesvorstand hat für die inhaltliche Arbeit die Kommission Gesundheit und Pflege eingesetzt. Die Vorsitzende der Kommission ist Andrea Klausing (Nordrhein-Westfahlen), ihr Stellvertreter ist Max Schad (Hessen).

Zugeordnete Inhalte

Beschlüsse

Gesundheitssystem zukunftsfest machen

Beschluss des Deutschlandrates in Berlin

385 KB 18.03.2018

E-Health - Chancen für die Gesundheit nutzen

Beschluss des Deutschlandrates in Berlin

94 KB 18.03.2018

Pflegekräfte für die Zukunft stärken!

Beschluss des Deutschlandtages in Dresden

45 KB 09.10.2017

Staatlich geregelte Ausbildung für Heilpraktiker

Beschluss des Deutschlandtages in Dresden

34 KB 09.10.2017

Impfplicht für Kleinkinder nach italienischem Vorbild

Beschluss des Deutschlandtages in Dresden

33 KB 09.10.2017

Weitere Beschlüssen laden

Dein Kontakt zu Paul:
paul@junge-union.de
030 / 278 787 15

Dein Kontakt zur Bundesgeschäftsstelle:
ju@junge-union.de
030 / 278 787 0