Die außen- und sicherheitspolitischen Herausforderungen unseres Landes haben sich seit dem Ende des Kalten Krieges grundlegend gewandelt. Neben der Gefahr der unmittelbaren, körperlichen Gewalt durch Terrorismus, Extremismus und organisierter Kriminalität müssen wir uns auch mit den Gefahren des Cyberwar und verstärkter Wirtschaftsspionage auseinandersetzen. Gleichzeitig sind wir als junge Menschen aufgerufen, das geeinte Europa mitzugestalten, um Frieden und Freiheit zu sichern. Wir ein starkes Europa und werden alles dafür tun, um Menschenrechte weltweit durchzusetzen.

Der JU-Bundesvorstand hat für die inhaltliche Arbeit die Internationale Kommission für Internationales, Verteidigung & Europa eingesetzt. Der Vorsitzende der Kommission ist Yannick Bury (Baden-Württemberg), seine Stellvertreter Dr. Thomas Haslinger (Bayern) und Lisa Bubert (Berlin).

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Zugeordnete Inhalte

Weitere Neuigkeiten laden

Beschlüsse

Steigenden Welthunger abmildern und Ernährungssicherheit gewährleisten

Breschluss des Deutschlandrats am 03. April 2022 in Bayreuth

133 KB 07.04.2022

Der Ukraine zur Seite stehen und entschlossen reagieren

Beschluss des Deutschlandrates am 03. April 2022 in Bayreuth

127 KB 05.04.2022

Keine Muezzinrufe im öffentlichen Raum

Beschluss des Deutschlandtages vom 15.-17.10.2021 in Münster

89 KB 17.10.2021

Anwendung der Regeln des Stabilitäts- und Wachstumspakt ab 2023

Beschluss des Deutschlandtages vom 15.-17.10.2021 in Münster

89 KB 17.10.2021

Transparenz durch Offenlegung bei EU-Recovery Programm

Beschluss des Deutschlandtages vom 15.-17.10.2021 in Münster

89 KB 17.10.2021

Weitere Beschlüssen laden